Viernheim

Starkenburg-Philharmoniker Kooperation mit der Musikschule / Sinfoniekonzert am Samstag, 4. November, um 19 Uhr, im großen Saal des Bürgerhauses

Gemeinsam auf dem Weg zu neuen Zielen

Viernheim.Mit ihrem Jahresprogramm streben die Starkenburg-Philharmoniker und die städtische Musikschule zu neuen musikalischen Zielen. Das konnte man dem aktuellen Jahresprogramm entnehmen, das jetzt bei einer Pressekonferenz vorgestellt wurde.

An diesem Informationstermin nahmen neben dem neuen Vorsitzenden Rúnar Emilsson und dem musikalischen Leiter Günther Stegmüller auch Bürgermeister Matthias Baaß und Andrea Helm als Sprecherin der Sparkassenstiftung Starkenburg teil. Bürgermeister Matthias Baaß begrüßte die neue Entwicklung des Orchesters mit der Partnerschaft der Musikschule der Stadt und der Sparkassenstiftung Starkenburg. Auch die Stadtverwaltung werde ihren Teil zu dieser Gemeinsamkeit beitragen, betonte er. Rúnar Emilsson, Vorsitzender der Starkenburg Philharmoniker und der städtischen Musikschule, sieht in der Partnerschaft die Basis für eine erfolgreiche Erweiterung der konzertanten Möglichkeiten.

Musikalische Kreativität

Wichtige Voraussetzungen dafür seien die Kreativität des musikalischen Leiters Günther Stegmüller und die verlässliche Partnerschaft der Sparkassenstiftung Starkenburg.

Günther Stegmüller verwies an ein sichtbares Zeichen für die künftige Entwicklung: Es sei das vielseitig konzipierte Jahresprogramm mit Konzerten beider Formationen. Die Sparkassenstiftung Starkenburg unterstützt diese Arbeit mit ihren Möglichkeiten im Bereich der Kulturförderung, erwähnte Andrea Helm. In Viernheim handelt es sich um die Förderung regionaler Musikkultur, in die alle Generationen eingebunden sind. Auch hierfür ist das neue Programm ein klangvoller Beweis, denn erstmals stehen neben Werken sinfonischer Größe und Klassikern auch Kammermusik, ein interkulturelles Konzert, Musik für Kinder, Rock-Pop und Hip-Hop sowie eine Jazz Matinee.

Herausragende Termine sind das Sinfoniekonzert am Samstag, 4. November, das traditionelle Neujahrskonzert am Sonntag, 21. Januar, ein Frühlingskonzert am Samstag, 21. April 2018, sowie die Pfingstfestspiele im Pfarrgarten St. Aposteln am 19. 20. und 21. Mai 2018. Außer diesen Terminen in Viernheim sind auch Konzerte in Wald-Michelbach und Lampertheim geplant.

Die neue Konzertfolge wird glanzvoll mit einem Sinfoniekonzert der Starkenburg Philharmoniker am 4. November im Bürgerhaus Viernheim eingeleitet. Auf dem Programm stehen Beethovens 5. Sinfonie, c-moll, das Klavierkonzert Nr.1 b-moll von Tschaikowsky sowie die Ouvertüre zu Verdis Oper "Macht des Schicksals". Alle Werke des Abends entsprechen der Stimmung des Novembers. Beethovens 5. Sinfonie ging als "Schicksals-Sinfonie" in die Musikgeschichte ein. Gemeint ist Beethovens Leiden seiner Taubheit. Auch die quälenden Sorgen bei Tschaikowskys Krankheit, klingt in seinem Klavierkonzert an. Bei Giuseppe Verdi weist bereits der Titel der Oper auf die Macht eines schlimmen Schicksals hin.

Pianist Alexey Pudinov dabei

Nach diesen Kriterien stellte Günther Stegmüller das Programm dieses Sinfoniekonzerts zusammen. Die Mitwirkung des russischen Starpianisten Alexey Pudinov ist ein Hinweis auf ein außergewöhnliches Konzerterlebnis.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel