Viernheim

Übung RNZ-Mitarbeiter und Kunden proben für den Ernstfall

Geschäfte evakuiert

Archivartikel

Viernheim.Das Rhein-Neckar-Zentrum ist am Montagvormittag für eine Übung kurzzeitig evakuiert worden. Gegen 10 Uhr forderten Durchsagen die Besucher auf, das Gebäude zu verlassen. Mitarbeiter der Verwaltung und der Geschäfte sperrten daraufhin alle Eingänge und Zufahrten ab. Nach rund 20 Minuten wurde die Evakuierung aufgehoben. Rettungsdienste und Feuerwehr waren nicht im Einsatz.

„Wir simulieren einmal im Jahr einen Ernstfall, um den reibungslosen Ablauf zu überprüfen. Die Polizei und die Rettungsleitstelle werden im Vorfeld ebenso informiert wie die benachbarten Geschäfte Bauhaus und Kinopolis“, erklärt RNZ-Leiter Patrick Steidl. „Die Mieter werden vorher gezielt geschult. Wann die Übung tatsächlich stattfindet, weiß aber nur ein kleiner Kreis.“

Wenn die Übung abgeschlossen ist, erfolgt eine Meldung an die Einsatzzentrale. „Auch diesmal hat wieder alles reibungslos funktioniert“, zog Steidl ein positives Fazit. Die meisten Kunden hatten Verständnis und wurden während der Wartezeit an den Sammelplätzen mit Schokolade versorgt. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional