Viernheim

Ernährung Mehr als 700 Kinder der Friedrich-Fröbel-Schule genießen Frühstück auf dem Pausenhof

Gesunde Stärkung zum Ferienbeginn

Archivartikel

Viernheim.Mit dem für ihn typischen „moin, moin“ begrüßte Markus Taube, Rektor der Friedrich-Fröbel-Schule, am Donnerstagvormittag sämtliche Kinder zum gemeinsamen „gesunden Frühstück“ auf dem Pausenhof. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten: „Moin, moin, Herr Taube“, entgegneten ihm mehr als 700 Schüler.

Schon seit einigen Jahren legen die Verantwortlichen der FFS großen Wert darauf, dass sich die Schüler vor den Sommerferien noch einmal zusammensetzen, um gemeinsam zu frühstücken und das Schuljahr entspannt ausklingen zu lassen. Erklärtes Ziel ist es, das „größte Frühstück der Stadt“ zu organisieren. Vor allem aber hat die Aktion einen pädagogischen Aspekt. Die Kinder lernen, zwischen gesunden und ungesunden Nahrungsmitteln zu unterscheiden und sollen ihre Erkenntnisse mit nach Hause nehmen. Denn noch immer gebe es zahlreiche Kinder und Jugendliche, die ganz ohne Speisen oder Getränke in die Schule kommen.

Erneut waren die Biertischgarnituren und Schulbänke im Hof der Sekundarstufe gut gefüllt mit leckeren Speisen und Getränken. Und so manche Mutter hatte sich sogar etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um den Nachwuchs zu verwöhnen. Unter anderem stand auf einem Tisch ein aus einer Melone geschnitzter Teufelskopf. Darüber hinaus gab es eine große Auswahl an Vollkornbrötchen, Obstsalaten, Müslis, Rohkost, Wurst und Käse. Zu den angebotenem Getränken gehörten Tee, Mineralwasser, Milch, Frucht- und Gemüsesäfte.

Gäste aus Burkina Faso

Schulleiter Markus Taube stellte mit Gilbert Kabore und Joel Yameogo zwei Französisch sprechende Gäste vor, die die Schüler mit einem freundlichen „Bonjour“ begrüßten. Die beiden Lehrer aus Burkina Faso sind derzeit beim deutsch-burkinischen Freundeskreis Yaa Soma in Viernheim zu Besuch, auch um sich über den Alltag an den Viernheimer Schulen zu informieren.

Markus Taube freute sich, dass die gesamte Schulgemeinde gekommen war, um gemeinsam gesund zu frühstücken und Nuss-Nougat-Creme oder Chips zu Hause geblieben waren. „Essen hat immer auch etwas mit Gesundheit zu tun. Man denke nur an den Zuckertisch, der schon mehrfach bei entsprechenden Projekten in unserer Schule aufgebaut wurde“, blickte der Pädagoge zurück. Und dann wünschte er den Kindern, dem Kollegium sowie allen Mitarbeitern „schöne Ferien“. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional