Viernheim

DGB Aktive wollen Ortsverband neu auflegen

Gründungsversammlung für Ende März geplant

Archivartikel

Viernheim.Viernheim soll wieder einen Ortsverband des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) bekommen. Derzeit befinden die Aktiven sich in einer Gründungsphase, bei der Mitgliederversammlung Ende März wird der neue Vorstand gewählt. „Eine Stadt wie Viernheim braucht eine eigene Gewerkschaftsvertretung, schließlich gibt es hier viele organisierte Arbeiter und Angestellte“, sieht der für Südhessen zuständige DGB-Regionssekretär Horst Raupp aus Darmstadt Bedarf. Anfang 2018 hatte sich der Ortsverband aufgelöst.

Beim Stammtisch wurden die Rahmenbedingungen für die Gründungsversammlung geschaffen. Als Termin wurde der 30. März ins Auge gefasst, Uhrzeit und Ort werden noch bekannt gegeben. Im Mittelpunkt werden die Neuwahlen stehen. Stimmberechtigt sind alle in Viernheim lebenden Gewerkschaftsmitglieder. Zuständig für die Versammlung ist derzeit Nils Burkhoff, Beauftragter des DGB Bergstraße für die Neugründung des DGB Viernheim. Später wird dann der oder die neue Ortsverbandsvorsitzende die Geschicke in der Brundtlandstadt leiten.

Netzwerk wird wiederbelebt

Bis dahin sollen innerhalb Viernheims Kontakte geknüpft oder wiederbelebt werden. „Es macht schon Sinn, in gewissen Dingen zu kooperieren. Wir müssen das Rad nicht noch einmal erfinden“, will Burkhoff bestehende Netzwerke nutzen. Bezugspunkte gibt es mit der Arbeiterwohlfahrt und dem Verein Lernmobil, wo man sich gezielt dem Thema Kinderarmut annehmen möchte.

Auch bei der Stadt wird die Gruppe vorstellig, ein Treffen mit Bürgermeister Matthias Baaß wurde terminiert. Die in der der Stadtverordneten-Versammlung vertretenen Parteien hatte man auch um Gespräche gebeten. „Leider gab es darauf bisher keine Resonanz“, zeigten sich die Gewerkschafter enttäuscht.

Beim Stammtisch, zu dem noch recht wenige Interessierte gekommen waren, wurden einige Veranstaltungen festgezurrt. Darunter sind auch viele Aktivitäten, die in der Vergangenheit bereits zum Jahresprogramm gehörten. Am 8. März wird in der Kulturscheune der Weltfrauentag gefeiert. Zuvor werden in der Fußgängerzone Rosen an die Passantinnen verteilt. Am 16. März sind die Gewerkschafter anlässlich des „Equal Pay Day“, bei dem es um gleichen Lohn für gleiche Arbeit geht, ab 9 Uhr mit einem Infostand auf dem Wochenmarkt vertreten.

Für den 11. Mai ist ein Filmabend in der Kulturscheune geplant, gezeigt wird die Dokumentation „Der marktgerechte Patient – in der Krankenhausfabrik“. Der nächste Stammtisch findet am Samstag, 2. März, um 17 Uhr im Bistro „Townhall“ statt. Außerdem soll das knallrote DGB-Mobil nach Viernheim kommen. Nicht zu vergessen die Europawahl am 26. Mai. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional