Viernheim

Grünflächen erhalten

Zu „Schluss mit dem Theater“, Forum der Parteien vom 2. August

Diese Sickergruben waren bisher nie Thema der Grünen. Wir erinnern uns, dass es die UBV war, die dieses Thema sogar zu ihrem Hauptthema beim letzten Wahlkampf erklärt hatte. Wir haben dieses Thema jetzt aufgegriffen, weil wir nicht möchten, dass Geld ausgegeben wird, um eine sinnvolle Maßnahme zurückzubauen. Dieses Geld könnte sinnvoller eingesetzt werden. Fraktionsvorsitzender Walter Benz selbst hat einige Möglichkeiten genannt. Die Grünen lassen sich übrigens vor keinen Karren spannen. Wenn sich hier jemand vor einen Karren spannen ließ, dann doch die CDU und die FDP vor den Karren der UBV. Benz und ein großer Teil der UBV-Mitglieder durften wegen Befangenheit gar nicht an der Abstimmung teilnehmen.

Ein Vorschlag zur Lösung: Um die Verkehrssicherheit, die der UBV so wichtig ist, für alle Teilnehmer zu erhöhen, wäre es sinnvoller, auf die drei Parkplätze zu verzichten und auf dem Königsacker einen Fahrradweg durchgehend zu markieren. Beim nächsten Starkregen kann vielleicht gerade hier der Tropfen zurückgehalten werden, der die Kanalisation zum Überlaufen bringt. Gerade jetzt merkt man, wie wichtig jede Grünfläche ist, die sich nicht erwärmen kann. Die Sickergruben sollen erhalten bleiben. Jede entsiegelte Fläche zählt. Alle Parteien haben gerade beim Thema Kindergartenbeiträge gezeigt, wie einfach es ist, eine falsche Entscheidung wieder zu ändern. Darum ein Appell an CDU, FDP und UBV: Bitte denken Sie noch einmal darüber nach.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional