Viernheim

Handball TSV Amicitia siegt mit 29:25 gegen Leutershausen 2

Gute kämpferische Leistung

Archivartikel

Viernheim.Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben die Handballer einen verdienten Sieg im Bergsträßer Derby geholt. Die Badenliga-Herren gewannen mit 29:25 bei der SG Leutershausen 2. In der Tabelle kommt der TSV Amicitia damit auf Rang sieben und hat ein ausgeglichenes Punktekonto. Fünf Punkte sind es bis zum zweiten Tabellenplatz, aber auch nur fünf Zähler bis zum vorletzten Rang.

Viernheims Trainerduo Christian Müller und Mirco Ritter konnte in Leutershausen wieder auf Spielmacher Robin Unger zurückgreifen, der nach seiner Gesichtsverletzung in den Zweikämpfen noch vorsichtig agierte. Die Blau-Grünen zeigten bei den „roten Teufeln“ von Beginn an eine gute kämpferische Einstellung und gingen nach dem zwischenzeitlichen 2:1 auch in Führung.

Vor allem Neuzugang Tim Gröger und der starke Jan Willner sorgten dafür, dass der knappe Vorsprung auf drei (8:11), vier (9:13) und fünf Tore (10:15) anwuchs. Bis zur Pause konnte die SGL den Abstand auf 16:19 verkürzen. Das Polster der Viernheimer hätte durchaus deutlicher sein können. Aber die Akteure verpassten in einer ansonsten torreichen ersten Hälfte zahlreiche gute Möglichkeiten. Zudem musste der TSV Amicitia schon die letzten Minuten der Halbzeit in Unterzahl auskommen.

Das setzte sich im zweiten Durchgang fort: Es gab insgesamt acht Zeitstrafen gegen die Gäste und gleich acht Siebenmeter für die SGL 2. Das machte es schwer, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Denn Viernheim blieb trotz dauerhafter Unterzahl das spielbestimmende Team und verteidigte seine Führung. Leutershausen konnte den Abstand nicht entscheidend verkürzen, näher als auf drei Tore kamen die Hausherren nicht heran. Das lag vor allem in der Schlussphase an Torwart Dennis Hoffmann, der beste Chancen der Gastgeber entschärfte. Nachdem Viernheim seinen Vorsprung auf 18:24 erhöht hatte, verkürzte die SGL bis auf 23:26. Mit den Treffern von Gröger und Oswald zum 23:28 war die Partie entschieden und der TSV Amicitia feierte den wichtigen Auswärtserfolg.

TSV Amicitia: Patrick Koch, Dennis Hoffmann; Florian Rech 2, Pal Megyeri, Jan Willner 7, Ronny Unger, Robin Unger 5/3, Justus Mehl 1, Robin Helbig, Tim Gröger 6, Philipp Oswald 3, Rouven Müller 3, Marcel König 2. su

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional