Viernheim

Frauenbeauftragte Beratung für Betroffene und Angehörige

Häusliche Gewalt

Viernheim.Die städtische Frauenbeauftragte bietet eine Informationsstunde zum Thema "Häusliche Gewalt" am Freitag, 8. September, ab 9 Uhr, im Frauenbüro, Zimmer 200 (2. OG) im Viernheimer Rathaus, an. "Häusliche Gewalt spielt sich hinter verschlossenen Türen ab - Betroffene trauen sich oftmals nicht, sich zu wehren", betont Rita Walraven-Bernau, die diesen Gesprächskreis organisiert.

Um Frauen und Männern eine Möglichkeit zu eröffnen, sich anonym beraten zu lassen, gibt es alle drei Monate eine offene Sprechstunde zum Thema "Häusliche Gewalt". Die Veranstaltung solle die Zusammenarbeit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten mit der Polizei verdeutlichen.

Die Kinderbetreuung in der Senioren-Begegnungsstätte übernimmt der Verein "Brücke". Neben der Frauenbeauftragten Rita Walraven-Bernau sind Fachleute der Polizeistation Lampertheim-Viernheim bei dem Informationstag vor Ort. Angesprochen sind sowohl Betroffene als auch Angehörige, Bekannte, Nachbarn und Freunde. Darüber hinaus können Lehrer, Erzieher und medizinisches Fachpersonal das Angebot wahrnehmen. red/bur

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel