Viernheim

Friedrich-Fröbel-Schule Jugendliche der neunten Realschulklassen besuchen EU-Parlament in Straßburg

Hinter die Kulissen geschaut

Archivartikel

Viernheim.46 Schüler der neunten Realschulklassen der Friedrich-Fröbel-Schule (FFS) besuchten jüngst das EU-Parlament in Straßburg auf Einladung des gebürtigen Viernheimers Markus Winkler, der aktuell stellvertretender Generalsekretär des Parlaments ist.

Organisiert wurde die Fahrt wie all die Jahre zuvor vom Fachleiter des Bereiches Politik/Wirtschaft, Helmut Neumann. Die Fahrt ist fester Bestandteil des Schulprogramms der anerkannten UNESCO-Projektschule.

Debatte zum Klimaschutz

In Straßburg erlebten die Schüler im Plenarsaal eine Debatte zum Thema Klima/Klimaschutz und den möglichen Maßnahmen der EU. Anschließend hielt Dr. Pavel Cernoch vom Besucherdienst des EU-Parlaments einen lebhaften und bewegenden Vortrag zur Bedeutung der EU und der EU-Institutionen. Die FFS-Delegation bekam dabei interessante Einblicke in die Ausschussarbeit des Parlaments. Cernoch fand klare Worte zur Demokratie: „Freiheit und Demokratie kann man auch wieder verlieren. Wir müssen unsere Freiheit und Demokratie auch verteidigen und globale Probleme gemeinsam angehen und lösen!“

Abschließend richtete Cernoch noch einen Appell an die Neuntklässler: „Europa muss man im Herzen tragen, sonst hat Europa keine Zukunft mehr.“ Im Rahmen der Fragestunde wurde dann über aktuelle Probleme diskutiert: Wie geht es weiter mit dem Brexit? Welche Szenarien sind noch möglich? Welche Vergütung erhält ein EU-Abgeordneter? Welche Aussichten hat die Türkei auf Aufnahme in die EU? Nach vielen Informationen und Eindrücken durfte natürlich ein Besuch in der Straßburger Altstadt nicht fehlen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional