Viernheim

Handball Im dritten Anlauf soll’s endlich klappen / TSV Amicitia empfängt heute um 19.30 den HC Neuenbürg

Hoffen auf den ersten Sieg

Archivartikel

Viernheim.Mit zwei Niederlagen wollten weder die Spieler noch Trainer noch die Verantwortlichen der Handballherren in die neue Saison starten. Am heutigen Samstag soll bei der neu formierten Mannschaft aber der Knoten platzen und endlich die ersten Badenliga-Punkte eingefahren werden. Gegner beim Heimspiel in der Rudolf-Harbig-Halle ist der HC Neuenbürg (19.30 Uhr).

Allerdings gab es in dieser Woche gleich zwei Hiobsbotschaften für den TSV Amicitia: Marcel König (Muskelriss) und Julius Herbert (Bänderriss in der Schulter) haben sich beim Auswärtsspiel in Bruchsal verletzt und werden ihrem Team längere Zeit nicht zur Verfügung stehen können. Spielmacher Holger Hubert ist ebenfalls noch immer außer Gefecht. Das macht die heutige Aufgabe für das Team von Frank Herbert und Mirco Ritter natürlich nicht einfacher.

Der HC Neuenbürg ist ein eingespieltes und erfahrenes Team, der bislang einen klaren 34:24-Sieg über Friedrichsfeld eingefahren hat. Aber auch wenn das Verletzungspech zugeschlagen hat und wichtige Leistungsträger ausfallen, werden die Handballer heute Abend ihr Bestmögliches geben, um sich vom Tabellenende zu lösen.

Vor den Herren 1 geht um 17.15 Uhr die zweite Mannschaft aufs Parkett. Der TSV Amicitia 2 ist ebenfalls nicht wie erwartet in die Saison gestartet und hat bereits zwei Niederlagen auf dem Konto. Gegner SG Heddesheim 2 hat dagegen sein bisher einziges Spiel gewinnen können. Noch ist die Tabelle der Kreisliga aber wenig aussagekräftig, so dass ein Sieg die Blau-Grünen gleich wieder nach oben schiebt.

Der Handballsamstag in der Harbighalle beginnt um 12.30 Uhr mit der männlichen E-Jugend, die auf die TSG Plankstadt trifft. Um 14 Uhr spielt die männliche D-Jugend gegen TSG Dossenheim. Die männliche B-Jugend muss um 15.30 Uhr gegen die SG Vogelstang/Käfertal ran.

Im einzigen Handballspiel am Sonntag sind die Damen gefordert. Nach einem spielfreien Wochenende greifen sie um 18 Uhr gegen den TV Brühl wieder ins Spielgeschehen ein. Die Nordbadenerinnen, bei denen vor allem die groß gewachsene Paula Lederer aus dem Rückraum für Torgefahr sorgt, mussten sich zum Saisonauftakt denkbar knapp mit 16:17 der SG Heddesheim geschlagen geben, kehrten aber mit dem 26:20-Sieg gegen den TV Schriesheim in die Erfolgsspur zurück. Die Mannschaft von Trainer Matthias Kolander will vor allem die Abwehrarbeit aus der zweiten Halbzeit beim Derby gegen Birkenau konservieren und mit einer ordentlichen Defensive zum zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel kommen. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional