Viernheim

Handball TSV Amicitia heute gegen den TV Willstätt

Hoffen auf einen erneuten Coup

Archivartikel

Viernheim.Mindestens sechs Punkte aus den letzten fünf Spielen benötigen die Handballherren des TSV Amicitia, damit sie auch in der kommenden Saison in der Baden-Württemberg-Oberliga an den Start gehen. Allerdings kommt mit dem TV Willstätt heute um 19.30 Uhr ein hochkarätiger Gegner. Als Tabellendritter hat der TV noch Meisterschaft und Aufstieg im Visier.

Es treffen also zwei Teams aufeinander, die nichts zu verschenken haben – und das garantiert Hochspannung in der Rudolf-Harbig-Halle. Die Viernheimer erinnern sich gerne an das Hinspiel. In der Vorrunde überraschte der Aufsteiger den Favoriten mit Taktik und Einstellung und gewann das Spiel in Willstätt 30:26. So ein erneuter Coup wäre eine Überraschung, aber wirklich etwas zu verlieren haben die Viernheimer nicht. Wer für den TSV Amicitia aufs Feld geht, wird Trainer Mirco Ritter erst kurz vor dem Spiel entscheiden. Er hat dabei die Qual der Wahl – alle Mann sind fit für die Partie. Sicherlich wird der Coach aber eine schlagkräftige Formation ins Rennen schicken, die darauf brennen wird, an die jüngsten Leistungen aus Lauterstein anzuknüpfen, wo man vor der Osterpause einen souveränen und wichtigen Sieg holte.

Ebenfalls heute, um 18 Uhr, spielen die Handballdamen des TSV Amicitia. Beim TV Schriesheim wollen die Viernheimerinnen ihr Punktekonto möglichst aufstocken. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel