Viernheim

Sommerturnier Viernheimer Springreiter überzeugen mit vorderen Platzierungen / Martin Resnicek gewinnt Großen Preis

Hohe Hindernisse gemeistert

Archivartikel

Viernheim.Fünf Tage lang war das Gelände des Reit- und Fahrvereins (RuF) am Alten Weinheimer Weg Anziehungspunkt für Pferdesportfreunde aus Viernheim und der Region. Das traditionsreiche Sommerturnier lockte auch zahlreiche Reiter mit gut 1140 Pferden nach Südhessen, die in verschiedenen Prüfungen ihre Klasse unter Beweis stellten. Mit dabei waren natürlich auch zahlreiche Starter des Gastgebers, die mit guten Platzierungen überzeugen konnten.

Sportlicher Höhepunkt war am Sonntag die Hauptprüfung um den Großen Preis von Viernheim, ein mit 10 000 Euro Preisgeld dotiertes Springen der Klasse S*** mit Stechen. Der Sieg ging dabei an den für den RFV Nidda und Umgebung startenden Tschechen Martin Resnicek, der sich auf Chanya im Stechen gegen nur noch zwei Konkurrenten nach fehlerfreien 48,34 Sekunden deutlich durchsetzen konnte.

Platz zwei holte sich Christopher Kurz vom RFV Sinsheim auf Castell, der für seinen Null-Fehler-Ritt 51,84 Sekunden benötigte. Einziger Viernheimer Starter in dieser Konkurrenz war Christoph Lamberth, der auf Surinam nach einem frühen Abwurf mit Rücksicht auf sein Pferd den Durchgang vorzeitig beendete.

Gute Viernheimer Platzierungen erzielten Celine Frieß auf Classic Fashion, die in einem Springen der Klasse S** Platz vier belegte. Im L-Springen der Regio-Tour landete Hannah Holzschuh auf Con-Way ebenfalls auf dem vierten Rang. Im S-Springen „letzte Chance“ wurde Karim Eisenhofer mit Chatanga-San Fünfter, und auch Bernd Herbert belegte im Finale der Youngster-Tour Klasse S* auf Conjack Platz fünf. Im Finale der Regio-Tour, einer Springprüfung der Klasse M*, landete Nina Müller auf Quantana auf einem guten dritten Rang.

Gleich mehrere Siege konnte Richard Vogel vorweisen. Er startete zwar für die RG Mannheim, hat seinen reiterlichen Mittelpunkt allerdings nach Viernheim verlegt. Hier arbeitet er mit seinem ehemaligen Jugendtrainer Bernd Herbert zusammen.

Vogel siegte im M-Springen** mit Charybelle. Auf Carlchen gewann er ein weiteres Zwei-Sterne-M-Springen. Im S-Springen** landete Richard Vogel auf Lutz Löwenherz ebenfalls auf dem ersten Platz.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional