Viernheim

Handball Damen siegen mit 28:23 gegen SG Heddesheim

Im Derby erfolgreich

Viernheim.. Im Derby gegen die SG Heddesheim behielten die Viernheimer Handballerinnen mit 28:23 die Oberhand. Das 1:0 durch Lisa Stein konnte Heddesheims Celine Marek zwar egalisieren, doch nach gut sieben Spielminuten und einem weiteren Treffer durch Stein sowie Toren von Elisa Leusmann und Julia Fischer (3) stand es 6:2 für die Gastgeberinnen. Der Matchplan von Trainer Matthias Kolander schien aufzugehen, die 5:1-Abwehrformation brachte den Heddesheimer Angriffsmotor ins Stocken. Alles, was dann noch den Weg zum Viernheimer Gehäuse fand, war sichere Beute von Vanessa Reinhard. Bis zum 10:6 hatten sich mit Tamara Mohr, Steffi Dietrich und Vivienne König drei weitere Spielerinnen in die Torschützenliste eingetragen. Diesen Vier-Tore-Abstand verteidigten die Südhessinnen bis zum Pausenpfiff (16:12).

In der zweiten Hälfte konnte Viernheim zunächst noch ein Siebenmetertor zum 17:12 vorlegen, doch danach schlichen sich Unzulänglichkeiten in das Offensivspiel ein, was die Heddesheimerinnen ausnutzten. Nach einem 5:1-Lauf waren die Gäste bedrohlich nahe auf 18:17 herangerückt. Kolanders Auszeit zeigte Wirkung, Mohr und Dietrich (2) hielten die Gäste auf Distanz. In einer weiteren Schwächephase verkürzte die SGH wieder bis auf ein Tor, doch Franziska Matthias traf zum wichtigen 22:20.

König, Fischer und Stein schraubten das Ergebnis auf 25:20, das war die Entscheidung. Heddesheim hatte nur noch das 25:22 entgegenzusetzen, ehe Viernheim den wohlverdienten Derby-Erfolg feierte. In der Tabelle liegt der TSV Amicitia auf Platz zwei, hat aber ein Spiel weniger ausgetragen als Spitzenreiter HG Oftersheim/Schwetzingen.

TSV Amicitia: Vanessa Reinhard; Chiara Conrady, Elisa Leusmann (2), Steffi Dietrich (8/3), Julia Fischer (7), Lisa Stein (4), Vivienne König (3), Franziska Matthias (1), Lena Schaal, Tamara Mohr (3) und Celine Schütz. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional