Viernheim

Ausflug Wandergruppe des TV 1893 und die Wanderer aus Weinheim verbringen Tag gemeinsam in Oppenheim

Ins Kellerlabyrinth abgetaucht

Archivartikel

Viernheim.Wieder mal war es soweit, dass sich die Wandergruppe des TV 1893 mit den Wanderern aus Weinheim zur der jährlich stattfindenden Ausflugsfahrt trafen. Pünktlich um 10.15 Uhr fuhr die Gruppe mit dem Bus und bei herrlichen Sonnenschein über die Autobahn Richtung Oppenheim. In Guntersblum ließen sie den Busfahrer Richtung Rhein fahren und am Gewässer wurde eine Brotzeitpause eingelegt. Schnell waren gemeinschaftlich die mitgebrachten Bänke und Tische aufgestellt. Ein frisch zubereiteter, deftiger Krustenbraten mit Brötchen und Gewürzgurken erfreute die Teilnehmer. Natürlich war auch bei der Wärme für Getränke gesorgt mit Rieslingschorle und Mineralwasser. Während dieser Pause konnten sie den regen Schiffsverkehr auf dem Rhein bestaunen, ehe es weiter nach Oppenheim ging.

Spezielle Führung

Von weiten hatten die Ausflügler einen Blick auf die Silhouette von Oppenheim mit ihrer imposanten Katharinenkirche, einem gotischer Sakralbau. Nach Erreichen des zentralen Parkplatzes wurde der Ausflug in die Altstadt mit ihren verwinkelten Gässchen vorgenommen. Höhepunkt war jedoch ein Besuch im Kellerlabyrinth. In zwei Gruppen und mit Schutzhelmen ausgestattet, wagten sie uns in ein einzigartiges Labyrinth mit Gängen und Kellern – bei den hohen Außentemperatur war dies ein willkommener Ausflug in eine angenehme Kühle. Eine nette Kellerfee informierte sie über die Entstehung und das Einzigartige dieses nationalen Denkmales. Heute noch sollen Gespenster in den Gängen hausen.

Nach so vielen neuen Erkenntnissen über Oppenheim’s Unterwelt haben sich die Ausflügler auf den Marktplatz mit einen kühlen Getränk gestärkt, ehe sie wieder im Bus Platz nahem, um das nächste Ziel, die Gaststätte Hagenbräu in Worms, anfuhren. Es war an der Zeit den Tag bei einem lukullischen Essen langsam ausklingen zu lassen. Wieder den Blick auf den Rhein ugerichtet ließen es sich die Teilnehmer schmecken. Langsam hieß es an die Heimfahrt denken. Ein gut gelaunter Busfahrer brachte die Gruppe wieder nach Viernheim beziehungsweise Weinheim zurück. Am Ende war klar, dass sie im nächsten Jahr wieder einen gemeinsamen Ausflug unternehmen wollen – nur das Ziel ist zur Zeit noch unbekannt. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional