Viernheim

St. Aposteln: Traditionsreiche Krippe zieht viel Fans an / Antike Figuren in immer neuem Rahmen / "Entführung" sorgt für gehörigen Schreck

Jesus auf Spazierfahrt durch die Stadt

Archivartikel

Kathrin Miedniak

Viernheim. Eines Tages war das Jesuskind verschwunden. Mitten aus der Krippe von St. Aposteln sei die kleine Holzfigur in der Weihnachtszeit entführt worden, erzählt Bruno Bugert. Als einer von momentan zwölf engagierten Krippenbauern der Innenstadtgemeinde kann er sich die Aufregung, die das Kidnapping vor einigen Jahren auslöste, gut vorstellen. "Eine Frau rannte ins

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3265 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel