Viernheim

Pädagogik Sparkassenstiftung unterstützt Vortrag

Joachim Bauer spricht über Erziehungsfragen

Archivartikel

Viernheim.„Unsere Vorträge finden mittlerweile auch außerhalb Viernheims großen Anklang. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Thomas Sebert, Leiter des AWO-Familienzentrums Kirschenstraße. Das ist auch bei der nächsten Veranstaltung nicht anders. Von den 200 Karten für den Vortragsabend mit Joachim Bauer am Mittwoch, 6. März, 19 Uhr, im kleinen Saal des Bürgerhauses sind bereits 160 Tickets vergeben.

Der Autor und Professor spricht zu dem Thema „Kinder und Jugendliche verstehen, erreichen und motivieren: Was können Eltern, Erzieher und Lehrkräfte von der Hirnforschung lernen?“

Möglich wird dieser Informationsabend auch durch die Unterstützung der Sparkassenstiftung Starkenburg, die 1500 Euro zur Verfügung stellt. „Die tolle Resonanz zeigt, dass bei der Erziehung von Kindern großer Informationsbedarf besteht. Solche Aktivitäten unterstützen wir natürlich gerne“, sieht Stiftungsmanagerin Andrea Helm das Geld gut angelegt.

Professor Joachim Bauer ist Arzt (Internist, Psychiater), Neurowissenschaftler und Psychotherapeut. Er leitete zahlreiche pädagogische Projekte und ist Autor viel beachteter Sachbücher, darunter mehrere Bestseller („Das Gedächtnis des Körpers“, „Warum ich fühle, was du fühlst“, „Lob der Schule“, „Schmerzgrenze“ und „Selbststeuerung“). In ihnen erläutert er die Bedeutung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse für die Medizin, Psychologie und für die Pädagogik. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional