Viernheim

Triathlon Frauen- und Herrenteam in Darmstadt gut platziert

Jugendarbeit zahlt sich aus

Archivartikel

Viernheim.. Das zweite Rennen der Regionalliga Mitte fand am Pfingstsonntag statt. Zum Woogsprint-Triathlon in Darmstadt trat der TSV Amicitia mit einer Frauen- und einer Herrenmannschaft an. Mit Sophie Theobald, Delia Bläss, Sophia Stößer und Kim Heidemann sowie Marius Manger, Julius Ott, Benedict Schnitzler, Matthias Thome und Jan Werner stellten die Viernheimer die mit Abstand jüngsten Teams in der Regionalliga (im Schnitt 18 Jahre alt). Damit bewies der TSV Amicitia einmal mehr, dass sich kontinuierliche Nachwuchsarbeit auf höchstem Niveau auszahlt.

Mit Liga-Debütant Marius Manger gingen die Herren als Erste an den Start. Durch die dichte Aufstellung der Mannschaften war ein turbulentes Schwimmen vorprogrammiert. Trotzdem schlugen sich die Viernheimer gut und kamen nach 750 Metern im vorderen Teil des Feldes aus dem Wasser.

Auf dem Rad sollte eigentlich die Aufholjagd gestartet werden. Leider hielten sich nicht alle gestarteten Athleten an das Windschattenverbot, und so konnte sich kein Viernheimer auf den 20 Kilometern vorarbeiten. Beim Laufen über fünf Kilometer gaben sie aber noch einmal alles. Julius Ott schob sich bis auf den dritten Platz vor. Jan Werner (18.), Matthias Thome (27.), Marius Manger (31.) und Benedict Schnitzler (33.) komplettierten das Finisherfeld. Für das Team bedeutete das einen vierten Platz in der Tageswertung und eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Auftaktrennen.

Fünf Minuten nach den Männern fiel der Startschuss der Frauen. Trotz Anschwimmen der falschen Boje stiegen Kim Heidemann und Sophia Stößer auf Platz eins und zwei liegend aus dem Wasser, gefolgt von Delia Bläss (Fünfte) und Sophie Theobald (Sechste). Nach einem schnellen Wechsel machten sich die vier Starterinnen auf die Radstrecke. Obwohl sich auch die Starter der Hessenliga auf der Strecke befanden, konnten sehr gute Radleistungen abgeliefert werden.

Fast zeitgleich erreichten die Vier die Wechselzone und gingen auf die Laufstrecke um den Woog. Kim Heidemann kam als Gesamtdritte ins Ziel, Sophia Stößer kam als Achte an. Delia Bläss (11.) und Sophie Theobald (12.) verpassten die besten Zehn nur knapp. Aufgrund der guten Laufzeiten reichte es in der Addition der Platzierungen am Ende für Platz zwei in der Tageswertung. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional