Viernheim

Stadtteilbüro Ost Winterfreizeit vom 5. bis 13. Januar 2018 in Selva di Catore / Italien

Jugendliche tummeln sich im Schnee

Viernheim.Im kommenden Jahr organisiert das Stadtteilbüro Ost der Jugendförderung an der AvH/AMS zusammen mit dem Skiclub Viernheim wieder - auf mehrfach geäußerten Wunsch von Jugendlichen - eine Ferienfreizeit im Schnee. Termin ist die dritte Weihnachtsferienwoche in der Zeit vom 5. bis 13. Januar 2018. Anmeldungen werden ab sofort angenommen. Die Anmeldefrist endet am 30. November.

Interessierte Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren aus Viernheim können sich im Stadtteilbüro Ost der Stadt Viernheim an der AvH anmelden.

Die Erfahrung zeigt, dass die wenigen Teilnehmerplätze schnell vergriffen sind. Deshalb ist es ratsam, sich so schnell wie möglich eine Anmeldung zu besorgen um sich einen der begehrten Plätze zu sichern. Die Anmeldung ist auch auf der Homepage www.viernheim.de als Download vorhanden.

Wie bereits im vergangenen Jahr fährt die städtische Jugendgruppe gemeinsam mit dem Skiclub Viernheim nach Selva di Catore/Italien, die zeitgleich ihre Familienfreizeiten durchführen, zu der sich interessierte Familien beim Fahrtenleiter Ludwig Becher (Skiclub) anmelden können. Die Jugendgruppe ist in kleinen Ferienapartments untergebracht.

Den Tag verbringt die Gruppe im Skigebiet. Am Morgen und am Abend isst und kocht die Gruppe gemeinsam mit ihren Betreuern in der Betreuerunterkunft. Am Abend verbringt die Gruppe gemeinsame Spielerunden in gemütlichem Kreis mit den Mitreisenden der Familienfreizeit, heißt es in einer Pressemitteilung der städtischen Presse- und Informationsstelle.

Im Reisepreis von 440 Euro für Jugendliche bis 15 Jahren ist der Transport im Reisebus, Unterkunft und Verpflegung, Skipass, Skikurs für Anfänger und Fortgeschrittene, Abendprogramm sowie Versicherung enthalten. Jugendliche ab 16 Jahren zahlen wegen höherer Skipassgebühren 520 Euro. Skiausrüstung kann für 20 Euro gestellt werden. Skiclubmitglieder zahlen beim Teilnehmerbeitrag rund 50 Euro weniger. Um auch Jugendlichen mit weniger Taschengeld die Reise zu ermöglichen, besteht die Möglichkeit, sich bei Projekten der Jugendförderung zu engagieren.

Nähere Informationen gibt es bei Lars Prechtl im Stadtteilbüro Ost "Villa Kunterbunt". red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel