Viernheim

Bildung Diplome zum zehnten Mal an Grundschüler im Bürgerhaus übergeben / Waldtage sollen Interesse an Tieren und Pflanzen wecken

Juniorförster wissen im Quiz bestens Bescheid

Viernheim.Bei einer Feier im Bürgerhaus haben die Viertklässler der Nibelungen- und Goetheschule ihr Juniorförsterdiplom überreicht bekommen. Gestern folgten weitere Schüler der Nibelungenschule und die vierten Klassen der Friedrich-Fröbel-Schule. Durch die Verleihung führte Margit Schneider vom Umweltverein Kompass gemeinsam mit Förster Markus Hörner.

Im vergangenen Jahr lernten die Grundschüler den Wald zu allen Jahreszeiten kennen. An jedem Waldtag hatten sie dabei unterschiedliche Aufgaben. Im Frühjahr pflanzten sie beispielsweise Bäume ein. So sollten die Kinder die Aufgaben des Försters und die Vielfalt des Waldes kennenlernen. Diese Kenntnisse konnten die Kinder nun auf der Bühne in einem Quiz unter Beweis stellen. Förster Markus Hörner stellte Fragen über das Forstamt Lampertheim, zu dem der Viernheimer Wald zählt.

Für jede Klasse gingen drei Schüler auf die Bühne, die gemeinsam antworteten. Die Viertklässler bewiesen mit viel Spaß, dass sie einiges über die Pflanzen, Tiere und das Biosystem Wald gelernt haben.

Zum Beispiel wussten sie, dass die ältesten Eichen im Bereich des Forstamts zwischen 200 und 250 Jahre alt sind, Wildschweine besonders gut riechen können und was man beim Einpflanzen eines Baumes beachten muss. Als Preis bekommt die beste Klasse eine kostenlose Führung durch den Viernheimer Vogelpark. Die Begeisterung für das Thema Wald wurde auch an anderer Stelle deutlich. Hörner sagte, dass er nicht erwarten könne, dass alle Förster werden wollen. Dennoch hoffe er, dass die Waldtage Spaß gemacht haben. Darauf antworteten die Kinder mit einem lautstarken „Ja“.

Das Diplom wird bereits seit 2009 an die Grundschüler der Stadt verliehen. „In den zehn Jahren haben wir in Viernheim mehr als 2400 Juniorförster ausgebildet“, erzählte Markus Hörner. Im hessischen Vergleich sei das eine hohe Zahl.

Musikalisch untermalten Schüler der städtischen Musikschule die Verleihung. Judith Zeichner und Angelika Zeichner spielten Stücke auf Geige und Flügel. Musikschulleiter Rúnar Emilsson sang gemeinsam mit den Grundschulklassen „Ich lieb’ den Frühling“. cm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional