Viernheim

Kutschengilde Hessische und deutsche Meisterschaften beginnen

Jury bewertet Gespanne

Archivartikel

Viernheim.Während auf dem großen Parcours nebenan bereits die ersten Wettbewerbe der deutschen und hessischen Meisterschaften der Gespannfahrer liefen, baute Kutschengilde-Chef Armin Brandt im Festzelt noch das Podest für die Siegerehrungen auf. „Ansonsten ist aber alles bestens vorbereitet“, freute sich der Erste Vorsitzende über den gelungenen Auftakt.

Die Zuschauer interessierten am ersten Tag die Dressurprüfungen, bei denen mehrere Vorgaben erfüllt werden mussten. Für die Teilnehmer kam es auch auf die Präsentation der Vorführung an. Die Gefährte waren auf Hochglanz poliert, Fahrer und Beifahrer entsprechend gekleidet. Es gab den ländlichen Stil mit Tracht und Strohhut oder die städtische Variante mit Anzug und Zylinder. Einige Starter waren sogar in Uniformen unterwegs.

Mit der Geländefahrt geht es am Samstag, 24. August, 9.30 Uhr, weiter. Der Sonntag beginnt rasant, denn ab 9 Uhr sorgt das Hindernisfahren für packende Momente. Ab 16.30 Uhr werden im Festzelt die Sieger der hessischen und der deutschen Titelkämpfe geehrt. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional