Viernheim

Fußball TSV Amicitia gewinnt mit 4:0 gegen Karlsruher FV

Kickerinnen siegen souverän

Archivartikel

Viernheim.. Die Fußballerinnen des TSV Amicitia stehen erneut im Finale des badischen Pokals – und wieder geht es gegen den KSC. Auch im Halbfinale wartete ein Gegner aus Karlsruhe, den KFV besiegten die Viernheimerinnen mit 4:0 (1:0).

Die TSV-Amicitia-Frauen setzten den Karlsruher FV direkt zu Beginn mit einigen Pressingsituationen unter Druck. Aus solch einer Situation entstand das frühe 1:0. In der siebten Minute eroberte Annike Müller den Ball und passte an Anna Becker, die somit für die Viernheimer Führung sorgte.

Bis zur Pause entwickelte sich ein einseitiges Spiel. Der KFV stand nach Rückstand massiv vor dem eigenen Strafraum und machte die Räume eng. Das Offensivspiel vernachlässigten die Gastgeberinnen, hatten über das ganze Spiel hinweg keine einzige Aktion auf das TSV-Amicitia-Tor.

Svenja Lüger hatte Pech, als sie in der 21. Minute mit einem satten Schuss nur das Lattenkreuz traf. Sonst hätten die Viernheimerinnen eine höhere Führung mit in die Pause nehmen können.

Wechsel bringt Verbesserung

Nach dem Wechsel wurde das Spiel des TSV Amicitia immer besser und die Kombinationen flüssiger. Zudem machten sich die Auswechslungen bemerkbar. Nacheinander kamen Valeria Mangione, Audrey Mas, Rabea Ronellenfitsch und Oliwia Reszczynska ins Spiel – und fast unmittelbar nach den ersten Wechseln fiel das 2:0.

Laura Schell traf mit einem Weitschuss in den rechten oberen Winkel (62.). Nur knapp zwei Minuten später erhöhte Svenja Lüger per Foulelfmeter auf 3:0.

Den Schlusspunkt setzte die eingewechselte Audrey Mas nach einem Pass von Müller zum nie gefährdeten 4:0-Sieg.

TSV Amicitia: Zeeh, Kloskalla, Stellmacher, Stricklan (59. Mangione), Ritz (66. Reszczynska), Kielmann (59. Mas), Müller, Becker, Weber (64. Ronellenfitsch), Lüger, Schell. su

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional