Viernheim

Fußball TSV Amicitia 2 und SG Viernheim verlieren mit 4:3

Knappe Niederlagen

Archivartikel

Viernheim.Bei den Testspielen der beiden Viernheimer A-Ligisten TSV Amicitia 2 und SG Viernheim fielen reichlich Tore. Der TSV Amicitia 2 war wegen eines Coronafalls kurzfristig für die erste Mannschaft gegen den TV Reichenbach eingesprungen. Bis zur Pause sah es nach einem Debakel aus, denn da stand es bereits 4:0. Fabian Diehl brachte die Hausherren mit zwei Elfmetertoren (9./25.) in Führung, die Emre Goek mit einem Doppelpack (25./28.) ausbaute. Nach dem Seitenwechsel war es Abdoulaye Nolwenn Drame, der mit einem Hattrick (65./73./87.) die 4:3-Niederlage erträglich gestaltete.

Die SG Viernheim gab sich bei ihrem Gegner SC Pfingstberg-Hochstätt erst in der Schlussphase geschlagen, als Daniel Gamero Gonzales den Siegtreffer zum 4:3-Endstand markierte (85.). Den besseren Start erwischten die Südhessen, die durch Aytac Altindag (28.) in Führung gingen. Die Gastgeber drehten den Spieß aber innerhalb von zwölf Minuten um und sorgten durch Marcel Ghirastau (32./39.) und Franklin Stepanov (44.) für eine 3:1-Pausenführung. Das Team von Sven Paulsen konnte durch Sascha Leitz (69.) und Hussein Al Nemr (75.) zwar noch einmal ausgleichen, kassierte dann aber doch noch ein Tor.

Am Sonntag beginnt die Punktspielrunde: Der TSV Amicitia 2 spielt zuhause gegen Aufsteiger SV Laudenbach (13 Uhr), die SG Viernheim erwartet um 16 Uhr die Spvgg. Wallstadt 2. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional