Viernheim

Fußball Frauenteam des TSV Amicitia gewinnt mit 3:2 beim VfK Diedesheim / Jugendmannschaften spielen auswärts

Komfortabler Vorsprung im Titelrennen

Archivartikel

Viernheim.Langsam können die Fußballfrauen des TSV Amicitia für die Oberliga planen. Nach dem 3:2-Erfolg am Maifeiertag in Diedesheim haben die Viernheimerinnen acht Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz – und es sind nur noch vier Spiele zu absolvieren.

Die drei Punkte zum komfortablen Vorsprung im Rennen um die Meisterschaft mussten sich die Fußballerinnen allerdings hart erarbeiten. Erst in der 86. Minute fiel der erlösende Siegtreffer durch Andrea Hertel. In der ersten Hälfte musste das Team gleich zweimal einen Rückstand ausgleichen. Erst machte Lara Barth das unglückliche Eigentor von Luisa Wüst wieder wett. Als der VfK per Freistoß zum 2:1 getroffen hatte, egalisierte die frühere Diedesheimerin Pia Kielmann den Spielstand zum 2:2-Pausenstand.

Entscheidung kurz vor Schluss

In dem umkämpften Match konnte im zweiten Durchgang zunächst kein Team mehr treffen, bis der TSV Amicitia kurz vor Schluss das Glück des Tüchtigen – oder eben des Tabellenführers – hatte. 52 Punkte aus 18 Spielen, 17 Siege und ein Unentschieden, stehen nun auf dem Konto des TSV Amicitia.

An diesem Wochenende sind die Frauen spielfrei und können das Geschehen in der Verbandsliga völlig unbeschwert verfolgen. Verfolger TSV Neckarau (43 Punkte) ist ebenso spielfrei, weil das Duell gegeneinander schon am Gründonnerstag ausgetragen wurde. Der Tabellenzweite KIT Sport-Club (44 Punkte) spielt beim Vorletzten FSV Büchenau, möglicherweise schrumpft der Vorsprung also wieder ein bisschen. Dennoch halten die Viernheimer Fußballerinnen alle Trümpfe in der Hand, um nach einem Jahr wieder in die Oberliga zurückzukehren.

TSV Amicitia: Kim Stricklan, Annika Stellmacher, Annika Weidner, Luisa Wüst, Maxine Ries, Lara Barth, Pia Kielmann (89. Lea Erny), Andrea Hertel, Blerina Rexhepi (26. Rabea Ronellenfitsch), Oliwia Resczcynska, Laura Schell.

Die zweite Frauenmannschaft hätte morgen den SSV Waghäusel 2 zu Gast gehabt, die Partie wird aber auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Die Jugendteams treten auswärts an. Die B-Juniorinnen wollen heute durch einen Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim 2 (13 Uhr) wieder zum Verbandsliga-Tabellenführer KSC aufschließen. Die D1-Juniorinnen spielen ebenfalls bei der TSG 1899 Hoffenheim, allerdings erst morgen um 10.30 Uhr. Die C-Juniorinnen sind morgen um 11 Uhr beim SV Waldhof Mannheim zu Gast. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional