Viernheim

Sicherheit Polizei erklärt richtiges Helferverhalten

Kostenloses Seminar für Zivilcourage

Archivartikel

Viernheim.Das Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung der Stadt Viernheim bietet in Kooperation mit dem Netzwerk gegen Gewalt und der Polizei ein kostenfreies Seminar an. Es findet im Rahmen der Kampagne „Gewalt – Sehen – Helfen“ des Landes Hessen am Samstag, 26. Oktober, von 9 bis 13 Uhr in der Cafeteria der Kulturscheune statt. Ziel ist es, interessierte Bürger dafür zu sensibilisieren, gewaltgeneigte Situationen frühzeitig zu erkennen und konkrete Tipps zu richtigem Helferverhalten zu geben.

Gewaltdelikte im öffentlichen Raum erzeuge meist eine große Unsicherheit und schüre Angst, selbst Opfer einer solchen Straftat zu werden, heißt es in der Ankündigung. Opfer erlebten häufig, dass Zeugen einer Gewalttat nicht helfen, obwohl sie dies hätten tun können oder auch hätten tun müssen. Zeugen sähen sich dieser Situation oft nicht gewachsen und würden meist hoffen, „ein anderer könne ja helfen“, schreibt die Stadt in ihrer Mitteilung. Genau hier setzt das Programm „Gewalt – Sehen – Helfen“ an. Mit der Kernbotschaft, dass jeder Hilfe leisten kann, will die Kampagne zur Entwicklung einer „Kultur des Hinsehens und Helfens“ beitragen und Bürger gewinnen, Teil dieser Kultur zu werden.

Praktische Übungen

Das Seminar wird von vier speziell ausgebildeten Moderatoren der Stadtpolizei und der Polizei Hessen geleitet. In der Schulung werden mit den Teilnehmern Handlungsmöglichkeiten praktisch geübt, mit denen sie – immer unter Berücksichtigung ihrer persönlichen Fähigkeiten und an die konkrete Situation angepasst – Hilfe leisten können, ohne sich dabei selbst zu gefährden.

Das Seminar ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt. Interessierte Bürger können sich im Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung unter Telefon 06204/98 84 44 oder per E-Mail an DBauer@viernheim.de anmelden. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional