Viernheim

SG Viernheim Heimklatsche gegen SKV Sandhofen

Kraft reicht nur bis zur Pause – 1:5

Archivartikel

Viernheim.Am vorletzten Spieltag schien bei der SG Viernheim die Luft raus zu sein. Im Heimspiel der Fußball-Kreisklasse A II Mannheim gegen den Sport- und Kulturverein (SKV) Sandhofen, in dem es für beide Seiten um nichts mehr ging, setzte es nämlich eine deftige 1:5 (0:1)-Schlappe.

Bei hohen Temperaturen reichte die Kraft bei den Hausherren wieder nur bis zur Pause. Das 0:1 kurz vor dem Seitenwechsel und ein Eigentor gleich in der zweiten Halbzeit nahmen den Gastgebern frühzeitig den Mut.

Die SG-Trainer Werner Brockenauer und Markus Sittardt mussten ihr Team auf einigen Positionen umbauen, was dem Spiel der Gastgeber alles andere als gut tat. Aber auch die Mannheimer fanden nur schwer in die Partie. Sandhofen hatte spielerische Vorteile, war vor dem gegnerischen Tor aber nicht entschlossen genug. In der 45. Minute fiel dann aber die Gästeführung durch Marvin Krause – ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für die SG Viernheim.

Statt nach dem Wiederanpfiff schnell auszugleichen, fiel fünf Minuten später das 0:2 durch ein unglückliches Eigentor von Giacomo Domenico Manniello. Damit war die Gegenwehr der Orangenen gebrochen, während Sandhofen nachlegen konnte. Pascal Römer erhöhte mit einem Doppelpack auf 0:4. Mario Brockenauer erzielte danach den 1:4-Ehrentreffer und in der Schlussphase sorgte Dennis Kremer für den deutlichen 1:5-Endstand. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional