Viernheim

Kultur Christine Wachtel stellt Gemälde und Skulpturen in der Humboldtgalerie aus / Henry Moore und Alberto Giacometti als Vorbilder

Künstlerin kombiniert Ton, Holz und Metall

Viernheim.Bilder und Skulpturen der Bensheimer Künstlerin Christine Wachtel, die ihre Werke schon mehrfach in Viernheim präsentiert hat, sind zurzeit in der Humboldtgalerie der Alexander-von-Humboldt-Schule zu sehen. Oberstudiendirektorin Cornelia Kohl würdigte bei der Begrüßung der Gäste die Werke und äußerte ihre Hoffnung, dass die Ausstellung von zahlreichen Kunstliebhabern besucht wird.

Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von der Geigerin Judith Zeichner und Angelika Zeichner am Klavier. Die Musiker spielten einen Csárdás, einen ungarischen Tanz, und den „Hungarian Song“. Christine Wachtel ist seit vielen Jahren Mitglied in der Bensheimer Künstlergruppen ARTiB. Nach dem Fachschulabschluss in einem medizinischen Beruf machte sie eine mehrjährige Ausbildung auf dem Gebiet Keramik und Gefäßgestaltung. 1983 begann Wachtel mit eigenen keramischen Arbeiten. Es folgten Fort- und Weiterbildungen im In- und Ausland. Die Künstlerin aus Bensheim ist zudem Absolventin von Spezialkursen in der Raku-Brenntechnik.

Christine Wachtels besonderes Interesse liegt in der freien, figürlichen Gestaltung sowie in der Kombination von Ton, Holz, Metall und Glas. Bevorzugt wird dabei die Darstellung der Weiblichkeit. Vorbilder für ihre Arbeit sieht Wachtel in bedeutenden Künstlern der Moderne wie Constantin Brancusi, Lothar Fischer, Henry Moore und Alberto Giacometti.

Japanische Brenntechnik

Das Brennen ihrer keramischen Gegenstände erfolgt teilweise nach der alten japanischen Brenntechnik Raku. Die mit dieser Technik gebrannten Gegenstände zeichnen sich durch kaum beeinflussbare Craquelés aus. Dabei handelt es sich um ein feines Netz aus Haarrissen in der Glasur der Kunstwerke. Die Werke von Christine Wachel sind bis Freitag, 28. Juni, in der Humboldtgalerie zu sehen. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional