Viernheim

Kreativwerkstatt Nicole Winkler eröffnet Atelier in der Franconvillestraße / Kinderkurse während der Sommerferien

Kunstvolles aus Glas und Papier

Archivartikel

Viernheim.„Glas hat mich schon immer fasziniert“: Nicole Winkler hat in Viernheim ein eigenes Atelier eröffnet, in dem dieses Material kunstvoll verziert werden kann. „Das Besondere ist, dass tatsächlich mit Glas auf Glas gemalt wird“, erklärt die Inhaberin des Atelier Glas und Papier. Das bunte Glas in Pulverform wird mit einem Kleber zu einer Masse vermischt, die dann auf den durchsichtigen Untergrund aufgetragen wird. Bei 820 Grad im Ofen schmelzen die Schichten zusammen. Fusing nennt man diese Technik.

Am 1. Februar hat Winkler das Atelier in der Franconvillestraße 5 eröffnet, um wenige Wochen später wegen der Corona-Krise gleich wieder schließen zu müssen. Zuvor hatte sie einen Laden in Feudenheim, der aber zu klein war, um als Werkstatt genutzt werden zu können. Das offene Atelier in Viernheim soll die Möglichkeit bieten, auch spontan vorbeizukommen und sich kreativ zu betätigen: Aussuchen, hinsetzen, loslegen, lautet die Devise.

Die Möglichkeiten sind vielfältig, vom Dekoanhänger über Gartenstecker bis hin zur großen Schüssel sind unterschiedliche Varianten möglich. Nach dem Brennvorgang und der Auskühlzeit kann das fertige Kunstwerk abgeholt werden. „Im Moment kommen viele Schulklassen, die gemeinsam ein Abschiedsgeschenk für ihre Lehrer erstellen“, berichtet Winkler. Denn neben den spontanen Besuchen sind auch Gruppentermine wie Kindergeburtstage oder Junggesellinnenabschiede möglich. Bisher war das wegen der Abstandsregel nicht realisierbar, seit dieser Woche dürfen auch wieder Gruppen mit bis zu zehn Personen ins Atelier kommen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, Material wie Rohlinge und Farben für private Anlässe auszuleihen und zusammen mit dem fertigen Gesamtkunstwerk zum Brennen zurückzubringen. Eine zweite Säule des Ateliers soll die Papierwerkstatt werden. Das Angebot hat Nicole Winkler aber noch nicht aufgenommen. „Ich muss zur Anleitung und Hilfestellung nah zu den Teilnehmern, das ist derzeit nicht machbar“, sagt sie. Ihr drittes Standbein sind die Kunsthandwerkermärkte, die momentan auch nicht stattfinden. Nicole Winkler stellt dort ihre eigenen Kreationen aus. Die geplanten Atelier-Aktionen zu Ostern und Muttertag mussten ausfallen, dafür gibt es Kinderkurse im Sommer. In jeder Ferienwoche, dienstags bis donnerstags von 9.30 bis 12.30 Uhr, gibt es Workshops für Kinder und Jugendliche zwischen acht und 16 Jahren. Mit unterschiedlichen Materialien und Techniken werden bis zu sechs verschiedene Glasobjekte hergestellt, vom Untersetzer bis zum Fensterbild. Der dreitägige Kurs kostet 90 Euro. Anmeldungen sind direkt im Atelier möglich. su

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional