Viernheim

Ringen Pflichtturnier für Nachwuchsathletinnen in Haibach

Mädchen der SRC-Rebels beim Hessenpokal

Archivartikel

Viernheim.Drei Mädchen der SRC-Rebels besuchten mit ihrem Trainer Thomas Paul das Freistil-Turnier in Haibach. Dieses Turnier ist eines der wenigen offiziellen Mädchenturniere und wird daher von einigen Verbänden als Pflichtturnier angesehen. Mit fast 100 Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland war dieses Mädchenturnier deshalb erfreulicherweise gut besucht und es wurden einige spannende Kämpfe gezeigt.

Die jüngste Teilnehmerin aus Viernheim, Romy Michael, konnte in der 33 Kilogramm-Klasse ihre erste Gegnerin aus Daxlanden, Maya Wagner, auf Schulter besiegen. Gegen die wesentlich ältere Gina-Maria Wilhelm (RWG Mömbris-Königshofen) musste sie leider eine Schulterniederlage hinnehmen und sicherte sich so den zweiten Platz bei den Schülern. Auch Cassandra Sauer startete bei den Schülern (Jahrgang 2006-2012), musste aber gleich eine Punkt-Niederlage gegen die technisch stark ringende Merle Jung aus Seeheim akzeptieren. Auch gegen Sara Heininger (RWG Mömbris-Königshofen) konnte Cassandra leider nicht gewinnen, aber bei ihrem letzten Kampf schaffte sie einen Punktsieg, und sicherte sich so doch noch den dritten Platz und eine Medaille in der 39 Kilogramm-Klasse.

Xenia Paul startete im Jugend-Bereich (Jahrgang 2001-2005) in der 43 Kilogramm-Klasse. Ihre ersten beiden Gegnerinnen, Annika Ziller (SV Berlin) und Denisa-Maria Ghenescu (KSV Östringen) besiegte sie klar auf Schulter. Nur die Ringerin Oliwia Makuch vom KSV Köllerbach konnte Xenia den ersten Platz streitig machen, da die Viernheimerin leider nach Punkten verlor. Aber ein zweiter Platz in diesem stark besetzten Turnier ist eine sehr gute Leistung.

Die Ringerinnen, der Trainer und die mitgereisten Eltern hatten sehr viel Spaß an diesem Mädels-Tag und werden sicherlich auch nächstes Jahr wieder am Hessenpokal in Haibach teilnehmen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional