Viernheim

Handball TSV Amicitia verliert gegen Mitabsteiger TSV Deizisau deutlich mit 26:39 / Auf dem letzten Tabellenplatz

Mannschaft von Normalform weit entfernt

Archivartikel

Viernheim.. Die Handballer des TSV Amicitia beenden die Saison 2017/2018 auf dem letzten Tabellenplatz. Die erste Spielzeit in der Baden-Württemberg-Oberliga war damit auch gleich die vorerst letzte, die Viernheimer steigen nach einem Jahr wieder in die Badenliga ab.

Zum Abschluss gab es eine 26:39-Schlappe beim TSV Deizisau. Das letzte Rundenspiel war zwar eigentlich ohne Wert, aber im Duell der beiden Absteiger hatten sich die Viernheimer Fans doch etwas mehr Einsatz von ihrer Mannschaft erhofft. Statt sich mit einer guten Leistung von der Oberliga in die Sommerpause zu verabschieden, ließen die Herren jede positive Einstellung zum Spiel vermissen. Lediglich Joshua Brahm war bemüht, sein Potenzial zu zeigen. Weil kein anderer Viernheimer Spieler seine Normalform erreichte, brachte das niveauarme Absteiger-Match den Südhessen den letzten Tabellenplatz ein.

Schnell lag der TSV Amicitia mit 0:3 zurück und rannte dem Rückstand die gesamte erste Hälfte hinterher. Knierim verkürzte zwar auf 4:5, aber Deizisau legte umgehend zum 4:9 nach. Nach dem 7:10 vergrößerten die Gastgeber sukzessive den Vorsprung bis zum 18:11-Pausenstand. In der zweiten Halbzeit wechselten sich die Teams mit dem Torewerfen ab, so dass der Abstand konstant blieb. Erst nach einer Viertelstunde kam der TSV Amicitia wieder näher heran, auf 22:26 und 23:27.

Doch dann folgte der totale Einbruch in Abwehr und Angriff, nichts ging mehr bei den Viernheimern. Deizisau nutzte sechs torlose Minuten der Gäste zu sieben eigenen Treffern. Es stand 34:23 und die Partie war entschieden. Die Gastgeber erhöhten den Abstand auf satte 13 Tore, während der TSV Amicitia nur noch den Abpfiff der Begegnung herbeisehnte. Die Niederlage gegen den Mitabsteiger deckte schonungslos auf, dass die Abwehrarbeit schlichtweg nicht oberligareif war und am Ende auch zum Abstieg geführt hat. Die Handballer können sich nun auf die neue Runde vorbereiten: Nach der Pause übernimmt Frank Herbert als Cheftrainer die Badenliga-Herren.

TSV Amicitia: Patrick Koch, Dennis Hoffmann; Maximilian Hornstein (2), Joshua Brahm (5), Marvin Wachter (2), Dominik Seib, Philipp Gunst (1), Sven Walther (2), Sebastian Knierim (3), Jannik Geisler (3), Jan Willner (2/1), Holger Hubert(5/2), Marcel Koch, Marcel König (1). su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional