Viernheim

Bowlen USC Viernheim-Spieler stellen ihr Können bei den Deutschen Meisterschaften in Hamburg Barmbeck unter Beweis

Martina Kolbenschlag verteidigt Titel

Archivartikel

Viernheim.Auf den Bowlingbahnen in Hamburg Barmbeck wurden die Deutschen Meisterschaften der Senioren und Versehrten in allen Alters- und Versehrtenklassen ausgetragen.

Gespielt wurden die Wettbewerbe Einzel und Trio, wobei alle Teilnehmer der Einzel zwei Serien zu sechs Spielen absolvierten und die sechs Bestplatzierten das Finale Round Robin erreichten. Im Trio-Wettbewerb waren zwei vier Spiele umfassende Serien zu bestreiten. Das Finale mit vier Spielen erreichten die zehn Besten.

Aus den Reihen des USC Viernheim haben sich für den Landesverband Baden qualifiziert: Martina Kolbenschlag und Karin Lischka für den Wettbewerb der Seniorinnen A, Brigitte Gärtner in der Altersklasse B, Hans-Peter Eberspach Altersklasse A, Jens Griener Versehrte Herren 1 und Peter Jung Versehrte Herren 2

Seniorinnen A

Martina Kolbenschlag, die Titelverteidigerin zog mit 2584 Pins auf Platz eins in das Finale ein. Im Finale erzielte sie mit 1146 Pins das höchste Ergebnis und wurde damit zum sechsten Mal Gewinnerin der Goldmedaille. Zehnte wurde Karin Lischka mit 2270 Pins.

Seniorinnen B und C

Angelika Koczor kam mit 2217 Pins auf Platz drei, Brigitte Gärtner belegte mit 2061 Platz zwölf. Uschi Weber (MA, Seniorinnen C) nahm diesmal mit 1851 Pins den vierzehnten Platz ein.

Versehrte Damen

Monika Prätorius zog mit 2202 Pins auf dem vierten Platz in das Finale ein, konnte dort vier Spiele gewinnen und verfehlte mit 3238 Pins die Bronzemedaille um sieben Pins. Petra Roland (HD) mit 1729 Pins kam auf Platz neunundzwanzig.

Seniorinnen Trio A

Die aus den Viernheimerinnen Martina Kolbenschlag, Karin Lischka Brigitte Gärtner und Susanne Reinhardt bestehende Mannschaft zog mit 4260 Pins in das Finale ein, die dort erzielten 2186 Pins führten zum fünften Platz.

Senioren A

Hans-Peter Eberspach zog mit 2706 Pins als Erster in das Finale ein, mit 2679 Pins folgte ihm Martin Grewe (MA) auf Platz zwei. Abgeschlagen mit 2454 beziehungsweise 2420 Pins auf den Rängen elf und dreizehn Peter Thüry und Christoper König. Im Finale konnte Eberspach mit 3835 Pins nur drei Begegnungen gewinnen mit denen er die Bronzemedaille erreichte. Grewe gewann alle fünf Finalspiele und sicherte sich mit 3921 Pins die Goldmedaille.

Senioren B

Sun Kiem Kho MBC MA zog 2388 Pins auf Platz drei in das Finale ein. Dort konnte er jedoch nur zwei Begegnungen für sich entscheiden und fiel auf Platz vier zurück.

Senioren C Einzel

Willy Ebel (MA) zog mit 2539 Pins als Tabellenführer in das Finale ein. Im Finale gewann er alle fünf Spiele und sicherte sich mit 3728 Pins die Goldmedaille.

Versehrte Herren I und II

Kai Barzen (MA) zog mit 2790 Pins auf Platz eins in das Finale ein. Im Finale gewann er drei der fünf Spiele und wurde mit 3903 Pins Gewinner der Goldmedaille. Jens Griener konnte mit 2452 Pins den neunten Platz einnehmen.

Peter Jung (Versehrte Herren II)

erreichte mit 2111 Pins auf Platz fünf den Einzug in das Finale, dort konnte er jedoch nur ein Spiel gewinnen und kam mit insgesamt 2931 Pins auf Platz sechs.

Senioren A Team

Das Team Martin Grewe, Christopher König und Henry Partehenschlager schafften mit 4884 Pins den Einzug in das Finale. Dort wurden 2350 Pins erzielt, die zum sechsten Platz führten. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional