Viernheim

Corona-Krise Stadtbibliothek bietet mobilen Bücherservice an

Medienboten unterstützen Bürger

Viernheim.. Die Viernheimer Stadtbücherei am Satonévri-Platz bietet wegen der Corona-Krise ab sofort einen mobilen Bücherservice an. Das Angebot richtet sich insbesondere an Bürger, die einer Risikogruppe angehören, aufgrund eingeschränkter Mobilität nicht persönlich in die Bibliothek kommen können oder keine Möglichkeiten haben, das digitale Angebot der städtischen Einrichtung zu nutzen.

„Dieses Angebot wurde in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt sowie der Seniorenberatung der Stadt Viernheim auf die Beine gestellt. Sie bringen als ,Medienboten’ Bücher, Hörbücher oder Magazine zu unseren Lesern nach Hause“, erklärt Abteilungsleiterin Michaela Frößinger. Das zusätzliche Angebot sei zeitlich begrenzt und kostenlos.

Vielfältige Themengebiete

Die Interessenten können Literatur aus verschiedenen Themengebieten – wie zum Beispiel Erzählungen, Krimis, Umwelt, Fantasy oder Humor – auswählen oder sich Bücher und Hörbücher ihres Lieblingsautors liefern lassen, heißt es in einer Mitteilung der städtischen Presse- und Informationsstelle. Darüber hinaus gebe es die Möglichkeit, sich ein „Überraschungspaket“ von den Bibliotheksmitarbeitern zusammenstellen zu lassen. Pro Nutzer sei das Angebot auf insgesamt zehn Medien beschränkt.

Bestellwünsche nimmt die Stadtbücherei montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 06204/98 84 52 oder über ein Bestellformular entgegen. Das Formular wird von den „Medienboten“ vorab bei der entsprechenden Zielgruppe verteilt. Außerdem liegt es bei verschiedenen Viernheimer Institutionen aus, die Pflege und Betreuung von Senioren anbieten.

Bundesfreiwillige unterwegs

Als „Medienboten“ fungieren die Bundesfreiwilligen der AWO, Alanis Reinhardt, Angela Pitaro, Christian Bohrer, sowie Praktikantin Lea Lichtenthäler. Sie bringen den Lesern die Medien dienstags und donnerstags zwischen 13 und 15 Uhr nach Hause. „Eine kontaktfreie Lieferung unter Einhaltung des Mindestabstands ist selbstverständlich“, heißt es in der Mitteilung.

Nach Ablauf der Leihfrist können die Medien vom Leser selbst oder von Familienmitgliedern, Freunden und Nachbarn in die Stadtbibliothek Viernheim zurückgebracht werden. Es sei aber auch möglich, die ausgeliehenen Medien bei der nächsten Bestellung dem „Medienboten“ wieder mitzugeben. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional