Viernheim

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfällen

Viernheim.Mit ihrem Fahrzeug überschlagen hat sich gestern gegen 7.50 Uhr eine 25 Jahre alte Lampertheimerin bei einem Verkehrsunfall am Rhein-Neckar-Zentrum. Sie wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei war die Frau mit ihrem Suzuki Vitara auf der Heidelberger Straße in Richtung Westen unterwegs. Beim Überqueren der Robert-Schuman-Straße im Bereich der Parkplätze missachtete ein von Norden kommender 47 Jahre alter Fahrer eines C-Klasse-Mercedes die Vorfahrt der Lampertheimerin, so dass es zum Zusammenstoß kam. Vermutlich habe der Unfallverursacher aus Viernheim den Suzuki übersehen, so die Polizei. Die Ampel war zu diesem Zeitpunkt nicht in Betrieb. Der Mann blieb unverletzt. Den Sachschaden an den beiden Autos beziffern die Beamten auf etwa 33 000 Euro. Bei einem Auffahrunfall, der sich ebenfalls kurz vor 8 Uhr auf der A 659 zwischen Weinheim und Mannheim ereignete, wurden vier Personen verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 10 000 Euro. Wegen des hohen Verkehrsaufkommens musste ein Auto zwischen der Abfahrt RNZ und dem Kreuz Viernheim abbremsen, teilte die Polizei mit. Zwei nachfolgende Fahrzeuge konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren auf. Nach der notärztlichen Behandlung wurden die Verletzten in Kliniken eingeliefert. Zwei Autos mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme waren zwei Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es entstand ein Stau von fünf Kilometern Länge. Die Sperrung der Fahrstreifen wurde gegen 9.40 Uhr wieder aufgehoben. wk/pol (Bilder: kreutzer)

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel