Viernheim

Feier Wintersonnenwende beim Naturheilverein / Teilnehmer gehen in sich und reichen Präsente

Mit der Kraft der Meditation zu Licht und Frieden

Archivartikel

Viernheim.Während die Sommersonnenwende mit Liedern und Tänzen um das Feuer in vielen Gemeinden gefeiert wird, ist das Brauchtum um die Wintersonnenwende weithin unbekannt. In Viernheim jedoch hat der Naturheilverein schon wiederholt zu einer Feier der Wintersonnenwende eingeladen und dabei die Teilnehmer unter anderem mit der asiatischen Mythologie vertraut gemacht. Hierbei spielen die Hüter der Himmelsrichtungen und der Elemente eine besondere Rolle bei dem Wandel der Finsternis zum Licht und zu Frieden.

Diese Gedanken prägen eine lange Meditation der Teilnehmer im Kreis um die Jul-Kerze, um die auch die zahlreichen Geschenke niedergelegt werden. Bei diesem Ritual wird immer wieder gesungen. Es ist eine Melodie aus Südafrika. Nach mehreren Wiederholungen dieser Melodie zu einem einprägsamen südafrikanischen Text entsteht plötzlich ein eindringlicher und wunderschöner Kanon. Sein Geschenk gibt man an die nächste Person im Kreis weiter, so dass zuletzt jeder ein anderes Geschenk in seinen Händen hält.

Geschenke weitergereicht

Doch auch das wird wieder weitergereicht. Dieser Wandel wird fünfmal vollzogen bis zu einem Signal nach der fünften Runde. Bei jedem Wechsel werden dem Geschenk gute Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen beigefügt. Welches Geschenk man in der Schlussrunde bekommt, ist Zufall. Auf diese Weise wird aus allen Teilnehmern eine Gemeinschaft mit dem gleichen Ziel: Über die Wegweisung von der Dunkelheit zum Licht, wobei auch der Segen der Dunkelheit mit dem Schlaf und der Entspannung hervorgehoben wird.

In der asiatischen Mythologie wird der Wandel von der Finsternis zum Licht Amaterasu-ö-mi-kami (in etwa: „am Himmel scheinende große erlauchte Göttin“) zugeschrieben. Sie gilt als Begründerin des japanischen Kaiserhauses. Der Zeitpunkt der Wintersonnenwende wird auch mit der Entstehung des christlichen Weihnachtsfestes in Verbindung gebracht.

Zum Wohlbefinden der Gäste trugen auch kleine Snacks und Getränke bei, die von den Teilnehmen mitgebracht wurden. Der Vorsitzende des Naturheilvereins, Manfred van Treek, dankte Inge Bonfert für die Ausrichtung der Feier anlässlich der Wintersonnenwende. Er lud die Gäste dazu ein, im neuen Jahr an den Fachvorträgen des Naturheilvereins in Viernheim und Weinheim teilzunehmen.

Da die Vorträge bisher immer wieder auch von vielen Interessenten aus Mannheim besucht wurden, unterstützt der Naturheilverein Viernheim, Weinheim und Umgebung die Gründung eines eigenständigen Naturheilvereins in Mannheim. H.T.

Info: Infos auf naturheilverein-viernheim.de/mitglieder.html

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional