Viernheim

Tischtennis Vereinsmeisterschaften des TV 1893 / Jugend und Erwachsene spielen um Medaillen

Mitglieder liefern sich spannende Duelle

Viernheim.Die diesjährigen Tischtennis-Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen und der Jugend wurden ausgetragen. Um halb zehn begann für die Jugend-A (bis 899 TTR-Punkte) und Jugend-B (ab 900 TTR-Punkte) die Doppelkonkurrenz. Gut vertreten war das Jugend-B-Teilnehmerfeld mit neun Spielern. Die Jungs der Jugend-A-Klasse waren aus teils gesundheitlichen Gründen nur zu dritt am Start, wodurch die Doppel- Konkurrenz ausfiel.

Vier Paarungen traten im Modus Jeder-gegen-Jeden gegeneinander an. Die Goldmedaille durften Pascal Schwöbel und DucNam Nguyen entgegennehmen. Philipp Thielmann und Diar Aljorany mussten sich nur den Doppel-Vereinsmeistern der Jungen-B-Klasse geschlagen geben und bekamen Silber überreicht. Über die Bronze durften sich Emil Schubert und Robin Platz freuen.

Jungen-A-Klasse

Parallel fand der Kampf um den Pokal der Jungen-A Klasse statt. Nils Knapp, Noah Veinstein und Fabian Hofmann lieferten sich spannende Duelle. Am Ende wurde einmal mehr Nils Knapp Vereinsmeister 2019 und konnte bereits zum vierten Mal den Pokal mit nach Hause nehmen. Noah Veinstein wurde Zweiter und Fabian Hofmann Dritter.

Anschließend wurden in zwei Gruppen die Plätze eins und zwei ausgespielt. Es folge das Halbfinale und zu guter Letzt die Spiele um Platz eins und drei. In der Gruppe-A belegte Emil Schubert den ersten Rang vor Robin Platz. Ohne eine einzige Niederlage qualifizierte sich Pascal Schwöbel vor Philipp Thielmann in der Gruppe-B für das Halbfinale. Robin Platz musste sich dem erfahrenen Pascal Schwöbel geschlagen geben. Das Finale sicherte sich Philipp Thielmann durch den Sieg über Emil Schubert. Letzterer verdiente sich außerdem die Bronce-Medaille in der Jugend B-Klasse Einzel durch seine clevere Spielweise gegen Robin Platz.

Ein spannendes Endspiel lieferten sich Pascal Schwöbel und Philipp Thielmann. Im fünften Satz setzte sich dann letztendlich Pascal Schwöbel mit 14:12-Punkten durch und durfte wiederholt den Pokal des Vereinsmeisters Jungen B in Empfang nehmen. Trotzdem war Philipp Thielmann der Überraschungsspieler des Tages. Erst seit einem Monat trainiert der 15-Jährige in der TV-Trainingsgruppe und hat in dieser kurzen Zeit schon so viel hinzugelernt, dass er in diesem Turnier bereits erfahrenere Spieler besiegen konnte.

Herren-B-Klasse

Mittags traten die Herren in der Herren B-Klasse zum Doppel an. Erfreulich war, dass sich fünf Jugendspieler zu den nur drei Erwachsenen hinzugesellt hatten, sodass man vier Doppelpaarungen stellen konnte. Die Jugend setzte sich am Ende durch. Nils Knapp und Noah Veinstein wurden vor Laszlo Katona und Arkadiy Potashnikov Vereinsmeister im Herren B-Doppel. Waldemar Janzer und Philipp Thielmann durften die Preise für den dritten Platz in Empfang nehmen.

In der Einzel Konkurrenz qualifizieren sich die ersten und zweiten der beiden Vierergruppen wieder für das Halbfinale. Dort standen sich Nils Knapp und Laszlo Kartona sowie Fabian Hofmann und Waldemar Janzer gegenüber. Während der Jugendspieler Nils Knapp sich gegen Zaszlo Kartona behaupten konnte, musste sich Fabian Hofmann gegen den erfahrenen Erwachsenen Waldemar Janzer geschlagen geben.

Die Urkunde für den dritten Platz sicherte sich Kartona gegen Hofmann. Das Endspiel um den Pokal der Herren B-Klasse bestritten Janzer und Knapp. Nach einem spannenden Match konnte Waldemar Janzer den Siegerpokal in den Händen halten.

Herren-A-Klasse

Am Nachmittag traten die Spieler der Herren A-Klasse ab 1300 TTR-Punkte in der Doppel-Konkurenz an. Am Ende setzten sich Daniel Jöst und Mannschaftskamerad Jürgen Kern gegen die Mitfavoriten Daniel Schmitt und Can Bock im Kampf um die Vereinsmeisterschaften der Gruppe Herren A durch. Den dritten Platz errangen überraschend der Senior Horst Schulz mit seinem Partner Waldemar Janzer.

Im Halbfinale siegte erwartungsgemäß Daniel Jöst gegen den mittlerweile 81-jährigen Horst Schulz mit 3:0. Im zweiten Halbfinalspiel besiegte Daniel Schmitt seinen Mannschaftskameraden Jürgen Kern knapp mit 3:2-Sätzen.

Im Finale standen sich die beiden Daniels gegenüber. Daniel Schmitt musste sich dann gegen diesjährigen Vereinsmeister der Herren A-Klasse Daniel Jöst geschlagen geben, der seine Gegner mit seinem unangenehmen Spiel regelmäßig zur Verzweiflung bringt. Zum dritten Platz durfte man Horst Schulz gratulieren. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional