Viernheim

Vereinsfrühschoppen Ehrenamtliche beschäftigen sich mit Vorteilen einer App

Mitglieder vernetzen sich

Archivartikel

Viernheim.Der mittlerweile 17. Viernheimer Vereinsfrühschoppen beschäftigte sich mit Software-Anwendungen, auch „App“ genannt. Dabei wurden die mehr als 30 Vereinsvertreter über die Vorteile dieser modernen Kommunikationsform informiert und die Anwendungsmöglichkeiten vorgestellt.

„Wenn Vereine Jugendliche oder junge Menschen ansprechen und gewinnen wollen, dann kommen sie um Möglichkeiten wie eine App nicht herum“, riet Bürgermeister Matthias Baaß den interessierten Zuhörern. Gleichzeitig machte das Stadtoberhaupt Werbung für das Projekt „Viernheimer retten Leben“, das sich mit Informationsveranstaltungen gezielt an Vereine und andere Organisationen richtet. Smartphone-Apps sind in aller Munde und gehören für viele Menschen gewissermaßen zum Alltag. Für die meisten Vereine sind sie aber immer noch Neuland.

Der Einsatz einer eigenen Smartphone-App für den Verein kann mittlerweile aber bei vielen Themen auf einfache Art und Weise einen Mehrwert bringen und die Digitalisierung im Verein vorantreiben. Eine Vereins-App kann dem Klub zum Beispiel dabei helfen, seine Zielgruppe zu erreichen oder mit den eigenen Mitgliedern immer und überall zu kommunizieren.

Infos zu Spielergebnissen

Mit Stefan Stadler von der Firma Vmapit hatte das Amt für Kultur, Bildung und Soziales einen kompetenten Referenten gewinnen können, der die Anwendungsmöglichkeiten aufzeigte, aber auch den Aufbau einer App erläuterte. „Bei einer Homepage müssen die Interessenten gezielt nachschauen, mit einer App werden die Informationen dagegen direkt den Mitgliedern zur Verfügung gestellt“, betonte der Fachmann. Eine Vereins-App bietet die Möglichkeiten eines neuen innovativen Kommunikationskanals für Mitglieder, Helfer und Sponsoren, aber auch für interessierte Menschen im Umfeld der Organisation. Die App enthält Nachrichten zu Spielergebnissen, zu Mannschaftsmodulen mit Tabellen und Ergebnisdienst sowie zu Trainingszeiten und Bildergalerien.

In der Diskussion ging es darum, ob der Verein eine eigene App sinnvoll nutzen kann und auf was er bei der Entwicklung, Einführung und dem Betrieb achten sollte. Praxisbeispiele gehörten ebenso zum Vereinsfrühschoppen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional