Viernheim

Tennisclub Vielfältige Kritik am Team um Sven Peterhänsel / Übergangsgremium bestimmt

Mitglieder wählen den Vorstand ab

Archivartikel

Viernheim.Der Tennisclub 1948 hat übergangsweise einen neuen Vorstand. Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wählten die Teilnehmer mehrheitlich Kathrin Lammer, Franz Bauer und Marc Laudann als neue Vereinsleitung. Die Versammlung war von einem großen Teil der Mitglieder schriftlich beantragt worden – mit dem Ziel, den geschäftsführenden Vorstand um Vereinschef Sven Peterhänsel abzuwählen und ein neues Gremium zu bestimmen. Kritisiert wurde die organisatorische Abwicklung des Tagesgeschäfts, die Kommunikation mit den Mitgliedern sowie Entscheidungen in Personalangelegenheiten, die für die Mitglieder nicht nachvollziehbar gewesen seien.

In der Versammlung sollten zunächst die Unklarheiten besprochen werden. Mitglied Adele Wollenschlaeger leitete die Aussprache der Mitglieder, die so ihre Kritikpunkte gegenüber der bisherigen Vereinsführung öffentlich formulieren konnten. Es ging dabei um die Informationsweitergabe vom Vorstand an die Mitglieder, die lücken- oder fehlerhaft oder gar nicht erfolgt sei, sowie um die Art und Weise.

„Als Person ohne E-Mail fühle ich mich wie ein Mitglied zweiter Klasse“, bemängelte ein Anwesender. Fehlende Transparenz beklagten Teilnehmer bei diversen finanziellen Angelegenheiten. Großes Streitthema war der Einsatz der Trainer, die entweder dem TC angehören, freiberuflich tätig sind oder von einer Tennisschule kommen.

Die Kritiker warfen dem Vorstand demnach nicht ein großes Versäumnis vor, sondern viele einzelne Nachlässigkeiten. Positiv angerechnet wurde den Verantwortlichen hingegen, dass die Mitgliederzahlen in den vergangenen beiden Jahren gestiegen sind. Sven Peterhänsel, zuletzt mit seinem Stellvertreter Jürgen Neuhäuser und Schatzmeister Uwe Ziebner für den Tennisclub verantwortlich, bekräftigte in seiner Stellungnahme, „immer nach bestem Wissen und Gewissen zum Wohl des TC Viernheim“ gehandelt zu haben.

Rückenwind für Kathrin Lammer

Sämtliche Kritikpunkte mündeten aber in der Abwahl: Die Mitglieder sprachen sich in einer geheimen Wahl mehrheitlich – mit 127 zu 84 Stimmen – dafür aus, dass der bisherige geschäftsführende Vorstand nicht weiter im Amt bleiben soll.

Für den Zeitraum bis zur nächsten regulären Mitgliederversammlung musste ein Übergangsvorstand bestellt werden. Im Frühjahr 2020 wird satzungsgemäß der geschäftsführende Vorstand und der erweiterte Vorstand gewählt. Zur Klärung der vielen offenen Fragen und der Anliegen der TC-Mitglieder hatte sich im Vorfeld bereits ein 15-köpfiges Team gebildet, das zukünftig die Geschicke des Vereins lenken will.

Als nach rund drei Stunden Versammlungsdauer der neue Vorsitzende gewählt wurde, hatten einige Mitglieder die Veranstaltung bereits verlassen. Die 36-jährige Kathrin Lammer wurde mit großer Mehrheit zur Vorsitzenden gewählt. Stellvertreter ist Frank Bauer. Um die Finanzen kümmert sich Schatzmeister Marc Laudann. Das Vorstandstrio kündigte gleich eine weitere Veranstaltung – voraussichtlich im November – an, bei der es Informationen zur möglichen künftigen Ausrichtung des TC geben soll. su

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional