Viernheim

Sportschützen I SSV Viernheim investiert am Essigzapfen 375 000 Euro / Einweihung im März geplant

Moderne Schießanlage entsteht

Viernheim.„Wenn alles wie geplant läuft, dann können wir spätestens im März die Einweihung des neuen Schießstandes feiern“, sagt Achim Balzer, Erster Vorsitzender des Sportschützenvereins (SSV) Viernheim. Zurzeit läuft die Sanierung der großen Anlage auf Hochtouren. Erforderlich wurde sie, weil der alte Stand keine Genehmigung mehr erhalten hätte. Um den Verein zukunftsfähig zu machen, entschlossen sich die Mitglieder, 375 000 Euro zu investieren.

Der Sportschützenverein verfügt also demnächst über eine hochmoderne Schießanlage mit sechs 50-Meter-Ständen und vier 100-Meter-Ständen, die ebenfalls auf 50 Meter verkürzt werden können. Sie garantieren höchstes Sicherheitsniveau und neueste Technik.

Nach langer Vorbereitungszeit ist der SSV mit seinem Projekt mittlerweile auf der Zielgeraden angekommen. „Bei den Finanzen und beim Baufortschritt befinden wir uns absolut im Plan. Auch der zuständige Schießstandsachverständige zeigte sich bei seiner Stippvisite vor wenigen Tagen beeindruckt“, erklärt Balzer. Den weiteren Baumaßnahmen und der Abnahme sieht er gelassen entgegen. Dass sich die Investitionen auszahlen, davon ist der Vorsitzende überzeugt. „Die Mitgliederzahlen sind in den vergangenen Monaten über Erwarten gestiegen. Die Bedingungen am Essigzapfen und das funktionierende Vereinsleben haben sich wohl bei den Schützen in der Region herumgesprochen“, so Achim Balzer.

Zuwendung des Landes

Einen großen Teil der Baukosten übernimmt das Land Hessen. Innenminister Peter Beuth kam im vergangenen Jahr selbst auf die Anlage, um bei einem kleinen Festakt den Zuwendungsbescheid über 70 000 Euro aus dem Sonder-Investitionsprogramm „Sportland Hessen“ zu übergeben. „Die Hälfte des Geldes haben wir bereits erhalten, den Rest gibt es nach erfolgreicher Abnahme“, erklärt der Vereinsvorsitzende den Ablauf.

Großzügige Unterstützung gab es auch durch die Sparkassenstiftung Starkenburg, die 7500 Euro beigesteuert hat. Hinzu kommen Spenden von Firmen und Privatpersonen. Darüber hinaus leisten Mitglieder viele Arbeitsstunden, was den Etat um insgesamt 60 000 Euro entlastet. Mit Veranstaltungen wie dem beliebten Ostereierschießen oder dem Vatertagsfest erzielt der Verein weitere Einnahmen.

Die meisten Arbeiten werden von Viernheimer Fachfirmen ausgeführt, die eine Beziehung zum SSV und den Mitgliedern haben. Nachdem die lange Außenmauer steht und im Inneren die Blenden und die Bunker als Munitionsfang fertiggestellt worden sind, soll in dieser Woche das Dach errichtet werden. Die riesigen Querträger wurden vor wenigen Tagen angeliefert, mit einem Kran wird das Gebälk aufgelegt.

„Wir müssen im Inneren aber auch noch einige Pfeiler mit Holz verkleiden, um Querschläger zu verhindern“, beschreibt SSV-Vorsitzender Balzer die Restarbeiten. Darüber hinaus gilt es, für die Inneneinrichtung zu sorgen. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional