Viernheim

Generalversammlung Club der Gemütlichen zieht Bilanz und blickt der neuen Kampagne entgegen

Narren scharren bereits kräftig mit den Hufen

Viernheim.Der Club der Gemütlichen (CdG) Viernheim geht mit einem bewährten Vorstand in die nächste Amtsperiode. Bei der Generalversammlung bestätigten die Mitglieder das Team um den Vorsitzenden Karl Reuter. Zum geschäftsführenden Vorstand gehören demnach der Zweite Vorsitzender Otto Werle, Schatzmeisterin Simone Hafner, Erste Schriftführerin Nadja Peckmann, Gardeminister Michael Werle und Archivar Dieter Stern.

Elferratspräsident Detlef Gläser und sein neuer Stellvertreter Thomas Mandel wurden durch die Versammlung ebenso bestätigt wie Senatspräsident Silvio Menegatti. Die einzige Änderung gab es im erweiterten Vereinsvorstand auf der Position der zweiten Schriftführerin: Christina Thurn folgt auf Daniela Adler. Als Zeugwarte gehören Michael Werle und Rainer Hafner dem Vorstand an, als Beisitzer wurden wie bisher Inge Gläser, Jürgen Oppelt und Steffen Koob sowie als neue Beisitzerin Jana Gläser gewählt. Senatsehrenpräsident Wolfgang Scherf gehört dem Vorstand kraft seines Amtes an.

Die Mitglieder bestätigten zudem die Elferräte für die neue Kampagne 2018/19 und den bereits gewählten Senatsrat. Zu Beginn der Jahreshauptversammlung standen die Rechenschaftsberichte des Vorsitzenden, des Präsidenten, des Senatspräsidenten, der Gardeministers und der Schatzmeisterin auf der Tagesordnung. Karl Reuter ließ die närrischen und geselligen Aktivitäten einmal Revue passieren – traditionell beginnt das Vereinsjahr der „Gemütlichen“ mit dem Sommerfest. „Der Zuspruch war sehr gut“ sieht Reuter keine Bedenken in der Fortführung des beliebten Festes. Seine Hoch-Zeit erlebt der CdG dann spätestens ab der Vorstellung der neuen Prinzessin bis zum Aschermittwoch.

Mehr als 100 Termine

Elferratspräsident Detlef Gläser berichtete von mehr als 100 Terminen, die Prinzessin „Jana I. aus närrischem Hause“ und der Elferrat in der abgelaufenen Kampagne 2017/18 wahrgenommen hätten. Höhepunkte waren dabei die vereinseigenen Veranstaltungen.

Senatspräsident Silvio Menegatti erinnerte an den italienischen Abend und das Schlachtfest, zu denen der Senat eingeladen hatte. Aus den Garden des CdG konnte von über 50 tanzenden Kindern berichtet werden, die von Trainerinnen und Betreuerinnen unterstützt werden. „Jugendarbeit hat einen großen Stellenwert“, betont Karl Reuter, wie wichtig der närrische Nachwuchs ist. Und wichtig sei auch die Hilfe hinter den Kulissen. „Unser Näh-Team näht das ganze Jahr über an den Kostümen und Uniformen der Garden. Hätten wir dieses Team nicht, wäre unsere Kasse doch sehr belastet“, schickte Reuter ein erstes großes Dankeschön in die Runde.

Sein Dank galt aber auch allen Vorstandsmitgliedern, Elferräten, Senat und allen weiteren Mitwirkenden und Beteiligten für ihr ehrenamtliches Engagement. Auch das Jahr 2018 und die Kampagne 2018/19 bringt wieder unzählige Möglichkeiten, sich für den CdG einzubringen. Zum Abschluss einer harmonischen Versammlung verwies der frisch gewählte Vorsitzende Karl Reuter auf die bereits terminierten Veranstaltungen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional