Viernheim

SBS-Literaturkreis Neue Reihe mit Stefan Ackermann beginnt

„Nathan der Weise“ zum Auftakt

Archivartikel

Viernheim.„Nathan der Weise“, „Kabale und Liebe“, „Andorra“ und „Die Physiker“. Das sind vier von zwölf bekannten dramatischen Werken, die Literaturexperte Stefan Ackermann im Programm (Herbst 2018 bis Frühjahr/ Sommer 2019) vorgesehen hat. Er möchte diese aus historischer und geistesgeschichtlicher Perspektive betrachten und mit den Zuhörern diskutieren.

Der Startschuss fällt am morgigen Mittwoch, 5. September, um 15 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte (Am Schillerplatz). Zu den Veranstaltungen des SBS-Literaturkreises mit Stefan Ackermann sind nicht nur Senioren fortgeschrittenen Alters, sondern alle Literaturfreunde aus Viernheim und Umgebung willkommen, heißt es in einer Mitteilung der städtischen Pressestelle.

Der Literaturkreis trifft sich immer am ersten Mittwoch eines Monats von 15 bis 17 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte.

Stefan Ackermann hat für die neue Veranstaltungsreihe ein Programm zusammengestellt, das anhand von dramatischen Werken einen lückenlosen Kurs der deutschen Literaturgeschichte von der Aufklärung im späten 18. Jahrhundert bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhundert anbietet. Für jede Epoche wird ein repräsentatives Drama behandelt, das Charakteristika und Probleme der jeweiligen Epoche exemplarisch widerspiegelt, heißt es in einer Pressemitteilung weiter.

Grundideen der Aufklärung

So steht morgen am ersten Termin Lessings bedeutendes Drama „Nathan der Weise“ zur Diskussion, welches nicht nur eine der Grundideen der Aufklärung (Toleranz) auf die Bühne bringt, sondern auch und gerade von höchster Relevanz für die Gegenwart ist.

Literaturexperte Stefan Ackermann möchte mit seinem großen Erfahrungsschatz der deutschen Literatur die Texte historisch und geistesgeschichtlich vorstellen, in Auszügen die Kernstellen gemeinsam lesen und sprachlich-formal interpretieren.

Hier das Programm auf einen Blick:

1. Aufklärung „Nathan der Weise“ (Lessing).

2. Sturm und Drang „Kabale und Liebe“ (Schiller).

3. Klassik „Iphigenie“ (Goethe).

4. Zwischen Klassik und Romantik „Prinz von Homburg“ (Kleist).

5. Vormärz „Woyzeck“ (Büchner).

6. Naturalismus „Die Weber“ (Hauptmann).

7. Literatur um 1900 „Frühlingserwachen“ (Wedekind).

8. Expressionismus „Die Bürger von Calais“ (Kaiser).

9. Episches Theater „Der gute Mensch von Sezuan“ (Brecht).

10. Nachkriegszeit „Draußen vor der Tür“ (Borchert).

11. Moderne I „Andorra“ (Frisch)

12. Moderne II „Die Physiker“ (Dürrenmatt). red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional