Viernheim

Fußball A-Ligist SG Viernheim beginnt mit der Vorbereitung auf die kommende Saison 2018/19

Neue Gesichter im Sportpark

Viernheim.Fußball A-Ligist SG Viernheim hat gestern Vormittag offiziell mit dem Training für die neue Saison begonnen. Das Trainergespann Werner Brockenauer/Markus Sittardt konnte im Familiensportpark West schon bei den drei vorangegangenen Einheiten unter der Woche zahlreiche Neuzugänge begrüßen. Allerdings fehlten noch einige Kicker, darunter auch viele Stammkräfte, wegen der Urlaubszeit. Nach dem Fototermin gab es ein gemeinsames Mittagessen und um 15 Uhr stand beim TSV Neckarau bereits der erste Test an (bei Redaktionsschluss noch nicht beendet).

Für Brockenauer und sein Trainerteam geht es jetzt darum, die zahlreichen Neuzugänge zu integrieren und eine schlagkräftige Einheit zu formen. „Wir werden dann auch entscheiden, wer zum Kader der ersten Mannschaft zählen wird“. Beim Saisonziel wollte sich der Übungsleiter aber noch nicht festlegen lassen. „Man muss abwarten, wie sich das Team entwickelt. Dazu haben wir zahlreiche Testspiele vereinbart und es gibt ja auch noch den Kreispokal. Ein einstelliger Tabellenplatz soll es am Ende aber schon sein, möglichst weit von der Abstiegszone weg. Auf jeden Fall besser als in der vergangenen Saison“.

Ehemalige Viernheimer geholt

Damals mussten die Orangenen zeitweise sogar um den Klassenerhalt bangen und konnten keine konstanten Leistungen bieten. Auch deshalb hat man sich gezielt von einigen Spielern getrennt, darunter sogar Torjäger Pamo Dou Samba, der künftig für den Mannheimer Kreisligisten TSG Lützelsachsen aufläuft. Bei den Neuzugängen sind viele Akteure dabei, die das Fußballspielen in Viernheim gelernt haben, einige haben aber auch schon mehrere Vereinswechsel hinter sich. Deshalb bleibt abzuwarten, wer sich durch entsprechende Leistungen für den Kader der ersten Garnitur empfehlen kann. Der Trainingsplan für das A-Team weist viele Übungseinheiten und einige Testspiele auf.

Dazu kommt noch der Kreispokal, wo von Spiel zu Spiel gedacht werden muss. „Natürlich möchten wir im Kreispokal so weit kommen wie möglich. Die Erstrundenpartie in Rohrhof dürfte aber auch gleich ein Gradmesser für unser Leistungsvermögen werden“ zeigte sich der SG-Coach realistisch.

Bisher stehen folgende Test- und Pokalspiele fest: am 22. Juli (17 Uhr) beim KSC Schwetzingen, am 5. August im Kreispokal beim SV Rohrhof, am 7. August (19.30 Uhr) das Freundschaftsspiel bei der TSG/Eintracht Plankstadt II und am 12. August (17 Uhr) gegen die TSG Rheinau. Die zweite Garnitur der Orangenen erwartet am 5. August den SC Pfingstberg/Hochstätt im Kreispokal und testet am 10. August bei Blau-Weiß Mannheim.

Neuzugänge: Rrahim Miftari (VfR Mannheim II), Walid El-Sabaie (SG Hüttenfeld), Enrico Crudo, Steven Schreck, Giacomo Manniello, Noah Deuser, Erik Seute (alle TSV Amicitia Viernheim), Asis Lebsir, Karim Lebsir (beide Phönix Mannheim), Can Demirci (TSG/Eintracht Plankstadt II), Marco Buttler (SV Schriesheim), Gyoksel Feim (FC Fahtispor Weinheim), Engin Karasu (Blau-Weiß Mannheim), Sahin Karasu (SSV Vogelstang), Fouad Khatib (hatte pausiert), Momodou Bojang (FC Dossenheim II).

Abgänge: Kerem Kocaman, Emanuel Danielczyk (beide SSV Vogelstang), Hussin Al Nemr (TSV Amicitia Viernheim), Musar Sarr (SV Anatolia Birkenau) Pamo Dou Samba (TSG Lützelsachsen) Karasehirli Berkay (FC Turanspor Mannheim)

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional