Viernheim

Spende Stadtwerke übergeben 3300 Euro an Jugendfeuerwehr

Neue Pavillons bieten Schutz

Archivartikel

Viernheim.Seit vielen Jahren verzichten die Stadtwerke Viernheim auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden. Stattdessen unterstützen sie regionale Vereine oder gemeinnützige Organisationen. Über eine Spende in Höhe von 3300 Euro freute sich nun die Viernheimer Jugendfeuerwehr. Überreicht wurde der Scheck beim Zeltlager der Bergsträßer Jugendfeuerwehren in Bürstadt.

Zeltlager in Bürstadt

Jugendwart Christoph Hisge, Betreuer und 20 Nachwuchsbrandschützer nahmen in den vergangenen Tagen an der Großveranstaltung im Ried teil. In einer riesigen Zeltstadt waren 1020 Teilnehmer untergebracht. Die Verpflegung hatte der Maltester Hilfsdienst übernommen. Mit der Spende finanziert der Vierheimer Feuerwehr-Nachwuchs seine neuen Pavillons, die die Jugendlichen vor starker Sonne und Regen schützen sollen und auch als Treffpunkt genutzt werden.

Matthias von Allwörden, Prokurist der Stadtwerke, sah sich die Pavillons vor Ort an. „Für uns ist es wichtig, dass die Spendengelder sinnvoll eingesetzt werden“, sagte von Allwörden. Christoph Hisge dankte dem Prokuristen auch im Namen seiner Kollegen für die Unterstützung. Im Beisein von Stadtbrandinspektor Michael Ahnert und seinem Stellvertreter Daniel Werner wies er auf die Vorzüge der Pavillons hin. Sie sind nicht nur sehr stabil, sondern verfügen sogar über eine Regenrinne. Fell

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional