Viernheim

Fußball Damen-Team des TSV Amicitia gastiert bei Karlsruher SC II

Noch immer ungeschlagen

Archivartikel

Viernheim.Die Fußballerinnen des TSV Amicitia sind in der Verbandsliga-Saison 2018/19 noch ungeschlagen – und das wollen sie auch nach dem heutigen Gastspiel beim Karlsruher SC II bleiben. Bei der Heimspielpremiere im Jahr 2019 am vergangenen Sonntag setzte sich der TSV Amicitia mit 3:0 gegen den SC Klinge Seckach durch. Die Viernheimerinnen dominierten über die gesamte Spielzeit und landeten einen souveränen Erfolg.

Gegen die Reserve des KSC muss allerdings eine Leistungssteigerung her. Zwar konnte der TSV Amicitia die letzten fünf Begegnungen für sich entscheiden, aber auf vergangenen Erfolgen kann man sich gegen den Fünften nicht ausruhen. Weil das Oberligateam des KSC spielfrei ist, müssen sich Patrick Kloskalla, Markus Rohr und das Team zudem auf die eine oder andere personelle Veränderung im gegnerischen Team einstellen. Trotzdem werden die Fußballfrauen alles daran setzen, um den Vorsprung an der Tabellenspitze zu wahren – drei Punkte liegt Viernheim vor Verfolger KIT Sport-Club, der ein Spiel mehr ausgetragen hat, und sechs Punkte vor dem TSV Neckarau. Anpfiff ist heute um 17 Uhr auf dem auf dem Sportplatz des SV Grünwinkel.

Die Frauen 2 treten am morgigen Sonntag um 17 Uhr beim Tabellenführer SSV Vogelstang an. Die Viernheimerinnen sind klarer Außenseiter und müssen mit einer guten Taktik gegen die Mannheimer Vorstädter antreten. Die Juniorinnenspiele des Wochenendes eröffnen heute die C-Juniorinnen. Um 13 Uhr kommt TuS Mingolsheim an die Lorscher Straße. Die D1-Juniorinnen reisen um 14.45 Uhr zum ASV Hagsfeld, der beide Spiele bisher verloren hat. Besonders bitter war die 0:22-Niederlage gegen Hoffenheim, gegen die sich die Viernheimerinnen mit 0:3 geschlagen geben mussten. Die TSV-Amicitia-Mädchen wollen heute ihre gute Leistung auch mit einem Punktgewinn krönen.

Auch am Sonntag gibt es ein Heim- und ein Auswärtsspiel. Die B-Juniorinnen empfangen Tabellenführer Karlsruher II, der aber nur drei Punkte Vorsprung auf die Viernheimer Mädchen hat. Das Spitzenspiel der Verbandsliga könnte eine Vorentscheidung um die Meisterschaft herbeiführen, sofern der KSC die Punkte holt. Das Team von Andreas Siegle will aber seinerseits seine Meisterschaftschance wahren und wird alles geben, um mit dem Ligaprimus gleichzuziehen. Anpfiff ist um 11.30 Uhr im Stadion an der Lorscher Straße. Die D2-Juniorinnen wollen nach ihrem Auftaktsieg auch beim VFB Wiesloch punkten, der sein erstes Rundenspiel ebenfalls gewinnen konnte. Spielbeginn ist um 12.30 Uhr in Wiesloch. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional