Viernheim

Mitgliederversammlung Sozialverband VdK zieht Bilanz

„Nur geringe Resonanz“

Viernheim.Bei der Mitgliederversammlung des VdK-Ortsverbandes Viernheim rief der Erste Vorsitzender Alois Thurner viele positive Ereignisse des vergangenen Jahres in Erinnerung, hatte aber auch ein paar weniger erfreuliche Nachrichten parat. Während die Mitgliederzahlen in Hessen-Thüringen ein Rekordniveau erreicht habe, sei bei einigen Veranstaltungen in Viernheim das Interesse eher bescheiden gewesen, so Thurner.

Der VdK-Vorsitzende sieht eine „zunehmende soziale Spaltung im Land“, die er als gefährliche Entwicklung bezeichnete. Der VdK warne seit langem genau davor und mache mit zahlreichen Kampagnen auf Missstände aufmerksam.

Engagement für Gerechtigkeit

„Als Erfolg können wir verbuchen, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer sich wieder zu gleichen Teilen am Beitrag für die Krankenversicherung beteiligen. Aber nicht nur wegen dieser sozialpolitischen Erfolge, auch mit Blick auf die positive Mitgliederentwicklung unseres Verbands bin ich zuversichtlich, dass wir als größter Sozialverband Deutschlands auch im Kampf für mehr soziale Gerechtigkeit wahrgenommen werden“, so Alois Thurner. Der Landesverband hat zum Jahresende 2018 die beeindruckende Zahl von 275 000 Mitgliedern erreicht, ein Rekord in der Geschichte des VdK Hessen-Thüringen. Der Ortsverband Viernheim hatte im vergangenen Jahr 1073 Mitglieder. Herzstück ist und bleibe das ehrenamtliche Engagement in allen Bereichen. Dabei laute das Motto: „Wir lassen keinen allein. Für uns ist jeder wichtig!“

Neben zwei Informationsveranstaltungen fand im vergangenen Jahr ein Grillfest statt. „Leider waren diese drei Termine im Verhältnis zu unserer Mitgliedszahl sehr schwach besucht. Auch bei der bunten Weihnachtsfeier hätten noch ein paar Mitglieder in das Bürgerhaus gepasst“, erklärte VdK-Vorsitzender Thurner.

Mittlerweile ist der VdK auch im „Beteiligungsforum Handicap“ durch den Vorsitzenden vertreten. Ziel des Projektes ist es, mit Hilfe betroffener Bürger Viernheim behindertengerechter zu gestalten. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional