Viernheim

Triathlon Viernheimer Bundesliga-Team startet am Olympiastützpunkt in Heidelberg

Nur Schwimmen und Laufen

Archivartikel

Viernheim.In der 1. Triathlon-Bundesliga steigt am Sonntag, 26. Juli, der zweite Wettkampf der Saison. Nach dem virtuellen Zwift-Radrennen geht es diesmal auf echte Schwimm- und Laufstrecken.

Da coronabedingt keine Triathlon-Wettbewerbe möglich sind, wird das zweite Rennen als dezentraler Swim-and-Run-Wettbewerb ausgetragen. Jedes Bundesliga-Team kann das Rennen an einem Ort seiner Wahl starten lassen. Deutschlandweit werden also die Teams der 1. Bundesliga im Einsatz sein.

Die Damen des „Sigma Sport Team Viernheim“ starten gemeinsam mit den Herren von Nikar Heidelberg im Olympiastützpunkt in Heidelberg. Auf dem Programm stehen 800 Meter Schwimmen und anschließend ein Fünf-Kilometer-Lauf. Die Gesamtzeiten der schnellsten drei Athletinnen jedes Teams werden zu einer Mannschaftszeit zusammengerechnet. Das Team mit der kürzesten Zeit gewinnt den „Swim & Run“.

Das Viernheimer Team, das das virtuelle Radrennen zum Auftakt der alternativen Wettbewerbe gewonnen hat, schickt Leana Bissig, Lena Gottwald, Franziska Schildhauer und Ursula Trützschler ins Rennen. „Es wird natürlich schwer, gleichwertig nachzulegen“, sagt Team-Manager Peter Grüber und weist darauf hin, dass die Bedingungen auf realen Strecken ganz anders sind als auf dem Trainingsrad. „Trotzdem werden unsere vier Starterinnen alles geben.“

Nur ein echter Wettbewerb

Der TSV Amicitia nutzt das Wochenende, um den Teamgeist zu stärken. Die Starterinnen treffen sich schon am Freitag zum gemeinsamen Training. Auch für Lena Gottwald, die erstmals für Viernheim startet, ist der dezentrale Schwimm- und Laufwettbewerb am Sonntag ein Höhepunkt in dieser besonderen Saison: „Ein Rennen zu absolvieren, ist in der aktuellen Lage ein Lichtblick und sorgt auch für einen Motivationsschub. Man will sich natürlich gut präsentieren und zeigen, was man in den vergangenen Wochen und Monaten im Training geleistet hat und warum man sich gequält hat.“

Nach der derzeitigen Planung der Deutschen Triathlon Union (DTU) wird es am Samstag, 12. September, in Saarbrücken den einzigen echten Triathlon-Wettbewerb der Bundesliga-Saison 2020 geben. su

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional