Viernheim

Innenstadt Stadt erinnert an Genehmigungsverfahren

Parkausweis beantragen

Viernheim.Die im Jahr 2015 erstmals befristet ausgegebenen Durchfahrtsgenehmigungen zum Befahren der autofreien Zone laufen am 31. Dezember ab. Darauf macht die städtische Presse- und Informationsstelle aufmerksam und bittet alle betroffenen Anwohner, den Antrag neu zu stellen. Die nun wieder roten Durchfahrtsgenehmigungen, können beim Bürgerbüro, in der Kettelerstraße 3, beantragt werden. Sie gelten für die Jahre 2019 und 2020.

Bei der Antragstellung müssen vorgelegt werden: Fahrzeugschein beziehungsweise Zulassungsbescheinigung Teil I sowie die aktuelle gelbe Durchfahrtskarte. Dies sei deshalb wichtig, um zu Beginn des neuen Jahres keine unnötigen „Knöllchen“ zu bekommen. Es werden keine Gebühren erhoben. Nur Anwohner der autofreien Zone erhalten eine Durchfahrtsgenehmigung. Diese berechtigt dazu, das eigene Grundstück anzufahren, um dort zu parken. Die rote Durchfahrtskarte muss deutlich sichtbar an der rechten Seite der Windschutzscheibe angebracht werden.

Zudem kann ein neuer Antrag für den Bewohnerparkausweis gestellt werden. Bei der Antragstellung müssen der Fahrzeugschein beziehungsweise die Zulassungsbescheinigung Teil I, der alte Park- und der Personalausweis vorgelegt werden. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional