Viernheim

Fußball-Kreisliga Blau-Grüne empfangen Spitzenreiter

Partie auf Augenhöhe

Viernheim.Die Zuschauer können sich auf ein Spitzenspiel im Waldstadion freuen: Am Sonntag, 15. September, 15 Uhr, wird es spannend, wenn der Kreisliga-Spitzenreiter Spvgg Wallstadt beim Tabellenzweiten in Viernheim antreten muss. Beide Teams haben im bisherigen Saisonverlauf insgesamt schon 31 Mal getroffen und zusammen nur fünf Gegentreffer kassiert.

Bei den Blau-Grünen ließ Trainer Marc Willems zuletzt rotieren. Nach der enttäuschenden Vorstellung aus der Vorwoche dürfte es aber erneut einige Umstellungen im Kader des TSV Amicitia geben. Gerade im Mittelfeld waren Schwächen nicht zu übersehen, vor allem wenn schnelles Umschaltspiel gefragt war. Hier wurden oft Sicherheitspässe in die Breite und nach hinten gewählt und zu selten in die Spitze gespielt.

Thomas Sturn, in der vergangenen Saison Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Viernheimer Fußballer, ist nach überstandener Verletzung zudem noch nicht in Bestform. Mit Laurenz Baaß fällt außerdem ein weiterer Kreativspieler wegen Kreuzbandriss bis in den nächsten Frühling aus. Am Sonntag müssen aber auch die Torjäger der Blau-Grünen liefern, denn in Reilingen (1:1-Endstand) gab es für das Sturmduo Timo Endres/Daniel Schmitt genügend Möglichkeiten, um die Partie zu entscheiden. Die Wallstädter zählten in den vergangenen Spielzeiten stets zu den Titelanwärtern, konnten die Vorschusslorbeeren aber nicht rechtfertigen. Diesmal gab es in der Sommerpause einen deutlichen Umbruch im Team, entsprechend zurückhaltend wurden die Ziele von Trainer Michael Wagner definiert. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional