Viernheim

Kultur Afrikaverein Focus blickt im Kunsthaus zurück

„Peepshow“ zeigt große Freundschaft

Viernheim.Der Afrikaverein Focus pflegt seit 25 Jahren eine enge Beziehung mit Menschen in Burkina Faso. Zu Beginn der Freundschaft waren es noch die Ortschaften von Satonévri, mittlerweile wurde das Engagement auf die gesamte Region Silly mit zahlreichen Dörfern und insgesamt etwas mehr als 30 000 Einwohnern ausgeweitet.

Anlässlich dieses Jubiläums werden die zahlreichen Aktivitäten der vergangenen Jahre derzeit bei einer mit „Peepshow“ betitelten Schau im Kunsthaus (Rathausstraße 36) durch Fotografien präsentiert. Zu sehen sind Aufnahmen der zahlreichen Begegnungen in Viernheim und auf dem afrikanischen Kontinent. Außerdem werden die vielen Projekte wie das Berufsbildungszentrum, Schulkooperationen, die Brunnenbauten, Baumpflanzungen und die Gesundheitsstationen vorgestellt und erläutert. Es gibt auch jede Menge interessante Blicke auf Land und Leute sowie deren Gepflogenheiten.

Es ist schon zu einer schönen Tradition geworden, dass das Kunsthaus in der dunklen Jahreszeit mit einer speziellen „Peepshow“ ein aktuelles oder historisches Thema der Viernheimer Bevölkerung näher bringt. Diesmal werden die Fotos aber nicht auf einer Leinwand gezeigt, sondern auf einem Flachbildschirm. „Da ist die Wiedergabe einfach schärfer und besser“ so die Verantwortlichen. Die Bilder zur Städtepartnerschaft zwischen Viernheim und dem Departement Silly in Burkina Faso sind noch bis zum 8. Februar (jeweils von 16 bis 18 Uhr) durch das Schaufenster zu sehen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional