Viernheim

Volkshochschule „Sonntags bei Anton“ thematisiert Krise

Philosophie und Corona

Archivartikel

Viernheim.Die Volkshochschule beginnt ihr Bildungsangebot im neuen Semester am Sonntag, 30. August, mit der Diskussionsrunde „Sonntags bei Anton“. Laut einer Pressemitteilung beginnt die Veranstaltung unter Leitung des Philosophen Anton Schmitt um 11 in der Kulturscheune und dauert bis 13 Uhr. Das Thema lautet „Corona und Philosophie“. Dabei geht es um die Erfahrungen, die die Teilnehmer während des „Lockdowns“ gemacht haben und die Probleme, die ihnen dabei bewusst geworden sind. Es geht um die Einschränkung der „Grundrechte“, die Rolle von Experten und die Rolle der Medien. Laut der Pressemitteilung soll bei der Veranstaltung unterschiedlichen Meinungen Raum gegeben werden.

Außerdem soll erörtert werden, was aus der Corona-Krise für die Zukunft gelernt werden kann. Zu Beginn der Sitzung wird ein „Thesenpapier“ verteilt. Außerdem wird besprochen, was Thema der nachfolgenden Sitzung am Sonntag, 27. September, sein soll. Beim Zutritt besteht laut der Pressemitteilung die Pflicht zum Tragen einer Maske. Am Platz kann diese dann aber abgenommen werden. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt. Daher ist eine Anmeldung unter Telefon 06204/98 84 02 oder per E-Mail an vhs@viernheim.de notwendig. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional