Viernheim

Monat des Ehrenamts Sitzung der Stadtverordneten in der City

Politiker stellen ihre Arbeit vor

Viernheim.. Als Beitrag zum „Monat des Ehrenamts“ tagen die Stadtverordneten am heutigen Freitag, 19 Uhr, auf dem Apostelplatz. Bereits um 18.30 Uhr beginnt eine Gesprächsrunde mit früheren Stadtverordnetenvorstehern und jungen Parlamentariern. Die Moderation übernimmt Harald Hofmann. Zudem ist eine Ausstellung zur Kommunalpolitik vorgesehen.

Bei der Open-Air-Sitzung bietet eine Tribüne in Höhe der Commerzbank Platz für die Besucher. Das Rednerpult sowie die Tische für Stadtverordnete, Magistratsmitglieder, Verwaltung und Presse stehen vor der Rathaus-Treppe. Gemäß der Tagesordnung geht es unter anderem um die Richtlinien zur Bürgerbeteiligung und die Honoraranpassung bei der Volkshochschule. Für Diskussionsstoff wird sicher auch ein Antrag der Grünen sorgen, der die Verkehrsberuhigung in der Straße Am Königsacker zum Thema hat.

„Demokratie heißt mitgestalten“

Stadtverordnetenvorsteher Norbert Schübeler setzt sich im Vorfeld der Veranstaltung für das politische Engagement der Bürger ein: „Der Monat des Ehrenamts steht in diesem Jahr unter dem Motto ,Demokratie heißt mitgestalten’. Und es sind viele Mitmenschen, die sich in unserer Stadt bei zahlreichen Gelegenheiten freiwillig und ehrenamtlich einbringen, sei es in Hilfsorganisationen, Vereinen, Institutionen oder Selbsthilfegruppen“, so Schübeler. „Sie gestalten unser Gemeinwesen aktiv mit. Gleichzeitig leisten sie mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einen unschätzbaren Beitrag zur Demokratie.“ Laut Schübeler gilt dies nicht zuletzt für die Stadtverordneten und Stadträte, die „mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung und mit großem Engagement“ in den städtischen Gremien arbeiten. Bei der Sitzung unter freiem Himmel wollen sich die Kommunalpolitiker der Öffentlichkeit vorstellen und um Nachwuchs werben. wk

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional