Viernheim

Sicherheit Aktionstag in der neuen Dienststelle / Buntes Programm mit Hunde-Vorführung und Puppentheater

Polizei zeigt Präsenz

Viernheim.„Die Polizei wird mehr wahrgenommen, wenn sie ein eigenes Gebäude mit großem Schriftzug hat.“ Matthias Seltenreich hat erste positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung bekommen, seit die Viernheimer Dienststelle der Polizei in die Kettelerstraße 6a umgezogen ist. Die neuen Polizeiräume öffnen sich am Samstag, 15. Juni, für die Öffentlichkeit beim großen Aktionstag rund um Sicherheit in Viernheim.

„Die Viernheimer Bürger sollen die Gelegenheit bekommen, diese neuen Räume auch einmal anzusehen“, stellt Bürgermeister Matthias Baaß die gemeinsame Veranstaltung des Polizeipräsidiums Südhessen mit der Stadt Viernheim vor. „Wir pflegen seit Jahrzehnten eine enge Kooperation“, betont Matthias Seltenreich, Leiter der Polizeistation Viernheim-Lampertheim.

In den neuen Diensträumen dürfen die Bürger am Samstag einen Einblick bekommen, wie und mit welchen Mitteln die Polizei arbeitet. „Die Ausstattung im neuen Dienstgebäude ist hochmodern“, berichtet Seltenreich von besten Arbeitsbedingungen für die Beamten.

Ausstellung des Ordnungsamts

Doch mit einer Führung durch Erkennungsdienstraum, Präsenzzelle oder Büros – immer wenn eine Gruppe Interessierter zusammen ist – ist es beim Aktionstag nicht getan. „Wir verknüpfen diese Besichtigung mit weiteren Aktionen und Aktivitäten rund um das Thema Sicherheit“, erklärt Matthias Baaß. Volker Klein, Leiter des Ordnungsamt, stellt das Programm im Detail vor. So hat die Stadtverwaltung eine Ausstellung zusammengestellt, die die Maßnahmen der Kommune zum Thema Sicherheit dokumentiert. „Wir haben fachkundiges Personal vor Ort, das an den Informationsständen gern Auskunft geben wird“, sagt Klein und nennt beispielhaft die Streetworkerin oder die Stadtpolizei. Andere Hilfsorganisationen seien ebenfalls eingebunden. So sorgt die Feuerwehr mit der „Bruzzelkisch“ für das leibliche Wohl der Besucher. Die Polizei stellt nicht nur die Diensträume vor, sondern auch die verschiedenen Einsatzfahrzeuge. Außerdem bieten die Beamten der Dezentralen Ermittlungsgruppe (DEG) wieder eine kostenlose Codierung für Fahrräder an. Bei der Aktion wird eine individuelle Nummer in den Rahmen des Rads gefräst und dieses damit registriert. „Das haben wir erfahrungsgemäß immer eine hohe Nachfrage“, sagt Seltenreich.

Für die kleinen Gäste wird Kinderkommissar Leon vor Ort sein, außerdem öffnet sich um 10.30 und um 12.30 Uhr der Vorhang der Polizeipuppenbühne. Höhepunkt ist die Präsentation der Diensthunde, um 11 und um 13 Uhr. „Es ist faszinierend zu sehen, wie die Hunde auf die Kommandos hören“, freut sich Andreas Wolk, Leiter der regionalen Kriminalinspektion Bergstraße darauf, dass die Tiere ihr spezielles Können zeigen. Auch Matthias Seltenreich kennt die Fähigkeiten der Hunde: „Vielleicht sehen wir sogar eine Festnahme.“

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional