Viernheim

Schach-Pokal Schillerschüler erreichen zweiten Platz

Qualifiziert für die „Hessischen“

Viernheim.Das Landesfinale im Hessischen Schulschach-Pokalwettbewerb dürfte den vier Jungs der Schillerschule und deren Anhang sicher noch lange in allerbester Erinnerung bleiben. Bei den Wettkämpfen in Oberursel holte sich das Quartett vor wenigen Tagen nämlich völlig überraschend den zweiten Platz und hat sich damit direkt für die im kommenden Frühjahr anstehenden Hessischen Schulschach-Meisterschaften qualifiziert.

„Die Jungs haben erneut konzentriert gespielt. Sie mussten nur einmal als Verlierer von den Brettern. Jeder hat sich gut geschlagen und am Ende noch einmal tollen Kampfgeist gezeigt“, sparte Walter Uhlemann, Leiter der beiden Schach-AGs an der Schillerschule, nicht mit Lob. Speziell trainiert wurde im Vorfeld übrigens nicht. „Es macht keinen Sinn etwas Neues zu probieren, das sorgt nur für Unsicherheit.“

Auf hessischer Ebene konnten sich Panagiotis Papaioannou, Jonas Helfrich, Timo Zhu und Marco Zhu im 20 Teams umfassenden Teilnehmerfeld ganz weit vorne platzieren. Dabei gab es Siege gegen die Lotteschule Wetzlar (2,5:1,5), die Erasmusschule Offenbach II (3,5:0,5), die Schule am Heideweg Kassel II (3,5:0,5) und die Grundschule am Rähden Obersuhl (4:0). Gegen die Erasmusschule Offenbach I (2:2) und die WNS Bad Hersfeld (2:2) wurde Remis gespielt. Die Viernheimer mussten sich nur gegen den späteren Pokalsieger, die Schule am Heideweg Kassel I (0:4) geschlagen geben.

Weil in der Endabrechnung die Schillerschule die gleiche Punktzahl (17,5:10,5) wie die WNS Bad Hersfeld auf dem Konto hatte, war die Feinwertung auf Grundlage der Buchholz-Zahl entscheidend. Hier hatten die Viernheimer mit 115,5:112,5 knapp die Nase vorne.

Der Leitung der Schillerschule war es der Erfolg wert, die Schachspieler aus den eigenen Reihen im großen Rahmen zu ehren. Den erfolgreichen Denksportlern wurde anlässlich des Adventssingens am Montag im Anschluss an die erste große Pause auf dem Schulhof von allen Mitschülern und dem Lehrerkollegium gratuliert. „Das war wieder einmal eine ganz, ganz tolle Leistung“, freute sich auch Rektorin Stefanie Brand mit. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional